th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Guten Tag Waltraud Riegler

Waltraud Monika Riegler betreibt ein Kosmetikstudio in St. Andrä im Lavanttal und beschäftigt sechs Mitarbeiter und einen Lehrling. Zu ihren Leidenschaften zählt der Fußball und das Reisen.

Waltraud Monika Riegler  betreibt ein Kosmetikstudio in St. Andrä im Lavanttal und  beschäftigt sechs Mitarbeiter und einen Lehrling. Zu ihren Leidenschaften zählt der Fußball und das Reisen.
© FiW/El Media Wir sagen "Guten Tag, Waltraud Riegler".

Erfolg bedeutet für mich …

... Menschen um mich zu haben, die Erfolg ermöglichen.

Mein persönliches Vorbild ist …

... meine Mutter – mit viel Humor hat sie ihr nicht immer leichtes Leben gemeis­tert.

Was mich immer wieder fasziniert …

... ist der Kampfgeist von Menschen, die in ihrem Leben harte Schicksalsschläge hinnehmen müssen.

Auf meinem Nachttisch liegt …

… ein E-Book.

Der größte Erfolg in meinem Leben sind…

... zwei gesunde Kinder.

Krank macht mich …

... Bürokratie. 

Ich wurde Unternehmerin, weil …

... ich meine persönlichen Vorstellungen für meinen Beruf hatte und diese verwirklichen wollte.

Als Kind wollte ich …

... Sängerin werden. Heute nerve ich mit meinem Gesang meine Kinder.

Mein Motto lautet …

... „Glücklich sein und nicht perfekt.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolg aus Kärnten
Peter Storfer führt die Knusperstube seit 2011.

Tradition trifft im Backofen auf Moderne

Die Knusperstube steht für Frische, Qualität und ­Tradition. Der sorgsame Umgang mit hochwertigen Rohstoffen und Lebensmitteln hat für Firmeninhaber Peter Storfer einen sehr hohen Stellenwert. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Jürgen Schranz hat den Betrieb von seinen Eltern übernommen und präsentiert erstmals die neuen innovativen Stoffe für die Tischwäsche.

Hoteltextilien per Hand gemacht in Kärnten

Vor über 40 Jahren begann Familie Schranz mit einer Nähmaschine auf dem Dachboden Textilien für die Hotellerie zu nähen. Heute zählt der Betrieb zu den deutschsprachigen Marktführern und sorgt mit einer selbst entwickelten Tischwäsche-Kollektion aus recycelten Plastikflaschen für Furore. mehr