th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Guten Tag Waltraud Riegler

Waltraud Monika Riegler betreibt ein Kosmetikstudio in St. Andrä im Lavanttal und beschäftigt sechs Mitarbeiter und einen Lehrling. Zu ihren Leidenschaften zählt der Fußball und das Reisen.

Waltraud Monika Riegler  betreibt ein Kosmetikstudio in St. Andrä im Lavanttal und  beschäftigt sechs Mitarbeiter und einen Lehrling. Zu ihren Leidenschaften zählt der Fußball und das Reisen.
© FiW/El Media Wir sagen "Guten Tag, Waltraud Riegler".

Erfolg bedeutet für mich …

... Menschen um mich zu haben, die Erfolg ermöglichen.

Mein persönliches Vorbild ist …

... meine Mutter – mit viel Humor hat sie ihr nicht immer leichtes Leben gemeis­tert.

Was mich immer wieder fasziniert …

... ist der Kampfgeist von Menschen, die in ihrem Leben harte Schicksalsschläge hinnehmen müssen.

Auf meinem Nachttisch liegt …

… ein E-Book.

Der größte Erfolg in meinem Leben sind…

... zwei gesunde Kinder.

Krank macht mich …

... Bürokratie. 

Ich wurde Unternehmerin, weil …

... ich meine persönlichen Vorstellungen für meinen Beruf hatte und diese verwirklichen wollte.

Als Kind wollte ich …

... Sängerin werden. Heute nerve ich mit meinem Gesang meine Kinder.

Mein Motto lautet …

... „Glücklich sein und nicht perfekt.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolg aus Kärnten
Klaus und Petra Kronlechner führen die Geschäfte des Familienunternehmens in dritter Generation.

Kühlen ist seit über 70 Jahren ihr Geschäft

Kälteanlagen kannte man in Kärnten noch nicht, als Rudolf Tertsche 1946 sein Unternehmen gründete. Doch die Kärntner waren schnell von den Vorzügen der modernen Technologie überzeugt. Heute setzt das Klagenfurter Unternehmen auf Klima- und Kältetechnik. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Vorstandsmitglied Klaus Einfalt beim Rundgang am Klagenfurter Werksgelände. Hier werden seit dem Jahr 1910 Fertigteile aus Beton hergestellt.

Know-how für Kläranlagen in Rumänien und Ungarn

Sand, Kies, Wasser und Zement sind die Basis des Erfolgs von SW Umwelttechnik. Das Klagenfurter Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Betonfertigteilen spezialisiert. mehr