th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Guten Tag Juliane Penker

Juliane Penker hat vor gut einem Jahr „Frau Jot coffee & kitchen“ in der Bahnhofstraße in Spittal eröffnet. Neben Kaffee und selbstgemachtem Kuchen gibt es täglich auch vegetarische Mittagsmenüs. Die Lebensmittel stammen bevorzugt direkt aus der Region.

Wir sagen Guten Tag, Juliane Penker.
© Patrick Sommeregger-Baurecht Wir sagen "Guten Tag, Juliane Penker".

Erfolg bedeutet für mich ...

... das zu machen, was mir Spaß macht, und davon auch noch gut leben zu können.

Als Kind wollte ich …

... alles andere als Gastronomin werden.

Mein persönliches Vorbild ist...

... jeder Mensch, der es aus eigener Kraft geschafft hat, sich etwas aufzubauen.

Ich wurde Unternehmerin, weil …

... ich meine berufliche Zukunft selbst ­gestalten wollte.

Der größte Erfolg in meinem Leben war...

... dass mein Lokal von den Gästen so gut angenommen wird.

Was mich immer wieder fasziniert ...

... ist mein Sohn Jan.

Auf meinem Nachttisch liegen …

… eine Flasche Wasser und mein E-Book.

Krank machen mich ...

... Neid und Missgunst anderer ­Menschen sowie Unehrlichkeit.

Mein Motto lautet …

... „Das Glas ist halb voll.“


Das könnte Sie auch interessieren

  • Guten Tag
Wir sagen "Guten Tag, Maximilian Aichlseder".

Guten Tag Maximilian Aichlseder

Maximilian Aichlseder ist nach einigen beruflichen Stationen in Wien wieder nach Kärnten zurückgekehrt. Seit 2018 ist er in der Geschäftsführung des ­Familienbetriebes in Klagenfurt. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Nachdem der Einlage-Rohling erwärmt wurde, wird er von Hannes Hudelist am entspannten Fuß der Patientin angepasst. Weil dazu viel Handwerkskunst gefragt ist, spricht er von „Rohlingsveredelung“.

In dieser Werkstatt wird an Gesundheit gearbeitet

An innovativen und traditionellen Lösungen wird in der Gesundheits- und Sportwerkstatt Hudelist in Klagenfurt gearbeitet. Einlagen und Sport sind die Schwerpunkte, aber auch Handschuhe sind gefragt. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Ein Großteil der über 400 Wech-Mitarbeiter in Kärnten sind Frauen aus der Region.

Aus einem Huhn wurden 80.000 pro Tag

1958 schlachteten Hermine und Otto Wech ihr erstes Masthuhn. 60 Jahre später werden 750 Mitarbeiter in dem St. Andräer Unternehmen beschäftigt. Gelungen ist dies, indem man immer am Puls der Zeit blieb. mehr