th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gütesiegel für Kärntens Wirtschaft

Hirsch Servo AG, Stroh Austria GmbH, MTA-Messtechnig-GmbH und ENcome Energy Performance GmbH sichern sich den Exportpreis 2015.

Beim 13. Kärntner Exporttag wurden die erfolgreichsten Exportunternehmer Kärntens ausgezeichnet. Im Rahmen der Exportgala würdigten Präsident Jürgen Mandl, RLB-Vorstandssprecher Peter Gauper,  LHStv. Dr. Gaby Schaunig und LR DI Christian Benger das überdurchschnittliche Engagement und die Erfolge der Kärntner Unternehmen auf Auslandsmärkten mit dem Exportpreis 2015. Peter Gauper: "Die ausgezeichneten Betriebe leben vor, wie wichtig der Export von Produkten und Dienstleistungen ist, um Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und und Innovation zu fördern." 

Harold Burstein, Stroh Austria GmbH, Robin Hirschl, ENcome Energy Performance GmbH, Harald Kogler, Hirsch Servo AG, Michael Huainig, MTA-Messtechnik-GmbH. Foto: Presseteam Austria
Harold Burstein, Stroh Austria GmbH, Robin Hirschl, ENcome Energy Performance GmbH, Harald Kogler, Hirsch Servo AG, Michael Huainig, MTA-Messtechnik-GmbH. Foto: Presseteam Austria


Auch Jürgen Mandl zeigte sich von der Wirtschafts- und Innovationskraft der heimischen Exporteure überzeugt: "Kärntens Exportwirtschaft ist die tragende Säule des Standortes und beweist in beeindruckender Weise den Stellenwert mutigen Unternehmertums über Grenzen hinweg. Sechs von zehn Euro erwirtschaften Kärntens Betriebe heute schon außerhalb des Landes." Die Key-Note kam von Osteuropa- und Russlandexperte Univ.-Prof. Dr. Gerhard Mangott.


Der Exportpreis bietet eine perfekte Möglichkeit, einmal im Jahr Kärntner Unternehmerpersönlichkeiten vor den Vorhang zu holen. Christian Benger: "Es liegt auch an der öffentlichen Hand, die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Export forciert wird. Wir müssen den Unternehmen Mut machen, über die Grenzen zu gehen."  Alle Unternehmen haben durch persönlichen Einsatz, Innovation und unternehmerischen Mut den Schritt zum Export gewagt und geschafft.

Die Gewinner 2015:

  • Großbetriebe: Hirsch Servo AG
  • Mittelbetriebe: Stroh Austria GmbH
  • Kleinbetriebe: MTA-Messtechnig-GmbH
  • Dienstleistungsexporteure: ENcome Energy Performance GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

Viele Wirte kurz vor dem Aus: 44 Prozent mehr Betriebsschließungen

In den vergangenen drei Monaten gab es in Kärntens Gastronomie um 44 Prozent mehr Betriebsschließungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Schuld daran sind der wachsende bürokratische Aufwand, unlautere Konkurrenz durch Vereine, rigorose Kontrollen und enorm hohe Lohnnebenkosten. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Mehr Fairness für die Wirtschaft

Ausländische Anbieter nehmen der heimischen Bau- und Transportwirtschaft mit Billigstangeboten die Aufträge weg. Start für verstärkte Grenzkontrollen und Aufklärung durch Finanzpolizei und Wirtschaftskammer. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Mehr Fairness für die Kärntner Wirtschaft

Heimische Betriebe geraten immer mehr durch Lohn- und Sozialdumping ausländischer Firmen unter Druck. Seit Jänner 2016 kämpfen die Finanzpolizei und die Wirtschaftskammer Kärnten für einen fairen Wettbewerb im grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr. mehr