th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Günther Schmid mit dem Berufstitel Kommerzialrat geehrt

Über Jahrzehnte hat Günther Schmid das Unternehmen "Kinderwagen Schmid" erfolgreich geführt, erweitert und zahlreiche Lehrlinge ausgebildet. Außerdem setzte er sich für seine Berufsgruppe ein. Nun wurde er zum Kommerzialrat ernannt.

Händler Günther Schmid aus Klagenfurt wurde am Dienstag der Berufstitel Kommerzialrat verliehen. Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer, überreichte ihm in feierlichem Rahmen das Dekret zur Führung des Berufstitels und betonte, dass diese Auszeichnung "Menschen gebührt, die etwas Besonderes für die Kärntner Wirtschaft und ihre Berufsgruppe leisten."

Handelsspartenobmann Raimund Haberl, Nichte Nora Widmann, Enkelin Sophie (vorne), Kommerzialrat Günther Schmid, Nichte Anke Widmann, WK-Präsident Jürgen Mandl. Foto: WKK/Eggenberger
Handelsspartenobmann Raimund Haberl, Nichte Nora Widmann, Enkelin Sophie (vorne), Kommerzialrat Günther Schmid, Nichte Anke Widmann, WK-Präsident Jürgen Mandl. Foto: WKK/Eggenberger


Günther Schmid ist in ganz Kärnten bekannt. Schon 1972 übernahm er das elterliche Unternehmen, das er gemeinsam mit seinem Bruder kontinuierlich ausgebaut hat. Früher wurden bei "Kinderwagen Schmid" Kinderwagen produziert, verkauft und serviciert. Heute setzt man auf den Handel. Aus dem kleinen Betrieb in Klagenfurt ist unter seiner Führung ein Großhandel mit Babyausstattung und Spielwaren entstanden, der seinem Namen alle Ehre macht. Weiterhin arbeitet die Familie gemeinsam am Erfolg, betont Schmid. Er beschäftigt mehrere Mitarbeiter und hat in seiner Laufbahn zahlreiche Lehrlinge ausgebildet.

Seine fundierten Kenntnisse und hohe soziale Kompetenz setzt Schmid ebenfalls innerhalb der Wirtschaftskammer ein. Im Bundes- und Landesgremium des Papier- und Spielwarenhandels gilt er als zuverlässiger Ansprechpartner für fachliche Angelegenheiten. Er ist seit Jahrzehnten Mitglied im Bundesgremium, Obmann des Landesgremiums und engagiert sich aktiv vor allem für die Belange der kleinen und mittleren Betriebe in Kärnten. Schmid zeigt sich verantwortlich für diverse Brancheninitiativen, darunter die jährlich organisierte "Spielestraße" im Zuge der Klagenfurter Familienmesse sowie die Imagekampagne des Kärntner Handels "Setzen Sie auf Gold".

Schmid begeistert außerdem mit seinem kulturellen Engagement. Als Schlossherr von Welzenegg veranstaltet er jährlich den "Kärntner Kunstherbst".

Wirtschaftskammerpräsident Mandl zeigt sich stolz: "Günther Schmid ist nicht nur ein kompetenter Vertreter seiner Berufsgruppe und guter Kollege, sondern hoch engagiert für alle Kärntner Händler." Trotz der täglichen Herausforderungen des Unternehmertums zeichne ihn viel Energie und Engagement aus. Mandl: "Günther ist ein würdiger Botschafter seines Berufs. Seine Leistungen sind nicht selbstverständlich und dafür möchte ich ihm danken."

Schmid, der mit seinen Nichten und seiner Enkelin zur Verleihung gekommen war, freute sich sichtlich: "Diesen Titel tragen zu dürfen, ehrt mich sehr. Das macht mir Mut und verbreitet Aufbruchsstimmung für die weiteren Jahre."

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

In Kärnten steckt viel #tourismusdrin

Heute fiel der Startschuss zur breit angelegten Imagekampagne #tourismusdrin der Wirtschaftskammer Kärnten. Ihr Ziel: Auf die enorme wirtschaftliche Bedeutung des heimischen Tourismus aufmerksam zu machen. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Kärntens Bäderbetreiber wählten die zwölf besten Piktogramme aus

Die wichtigsten Punkte der Badeordnung werden auf den neuen Piktogrammen – ganz ohne Text – illustriert. Bei den Kärntner Bäderbetreibern kommt das kostenlose Angebot der Fachgruppe Gesundheitsbetriebe gut an: Viele haben die Piktogramme bereits bestellt und werden sie kommende Woche in ihren Bädern aufhängen. mehr

  • Medienservice