th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Großartige Leistungen beim Junior Sales Champion 2018

Beeindruckend kreative Lösungsansätze zeigten 13 junge Handelsmitarbeiter beim Lehrlingswettbewerb der Wirtschaftskammer.

Spartenobmann Raimund Haberl freut sich mit Stefanie Schweisgut (3. Platz), Siegerin Sabrina Glanzer-Unterscheider und Karam Osmanjan (2. Platz).
© WKK/Just Spartenobmann Raimund Haberl freut sich mit Stefanie Schweisgut (3. Platz), Siegerin Sabrina Glanzer-Unterscheider und Karam Osmanjan (2. Platz).
Bereits zum 14. Mal veranstaltete die Sparte Handel den Junior Sales Champion. „Im Vergleich zu den letzten Jahren ist das Niveau der Leistungen merkbar angestiegen, auch das Engagement, mit dem die Lehrlinge ihre Aufgaben bewältigen, ist bemerkenswert“, stellte zusammenfassend Raimund Haberl, Obmann der Sparte Handel, fest, der auch als Juror aktiv war.

Die 13 Kandidaten hatten maximal zehn Minuten Zeit um ein persönliches Verkaufsgespräch zu führen, einen „Störkunden  in englischer Sprache zu bedienen und neben ihrer Fachkompetenz auch ihre Persönlichkeit in den Dienst der Sache zu stellen. Etwa 200  Lehrlinge aus allen Berufsschulen Kärntens verfolgten den spannenden Wettbewerb. Die beiden Erstplatzierten werden im Herbst Kärnten beim österreichweiten Junior-Sales Champion vertreten.

Und das sind die Sieger:
1. Platz: Sabrina Glanzer-Unterscheider, Lehrbetrieb Das Futterhaus, Spittal, Berufsschule Spittal.
2. Platz: Karam Osmanjan, Lehrbetrieb Hofer KG, Berufsschule 2 Klagenfurt
3. Platz: Stefanie Schweisgut, Lehrbetrieb Kika/Spittal, Berufsschule 2 Klagenfurt

Die Sparte Handel bemüht sich um seinen Nachwuchs   -
Ein kurzer Rückblick:

Eine systematische Betreuung begann ab 2007 erste Erfolge zu zeigen. Es wurden Seminare zum Thema Umgangsformen und Kommunikation veranstaltet, Exkursionen in Fachbetriebe fanden statt: Schüler lernen den Fachhandel kennen. Kurzvorträge der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft ergänzten das Programm. Die Sparte Handel bot Eignungstests für angehende Lehrlinge an (Lehrlingsqualifying). Das TAZ (Test- und Ausbildungszentrum) perfektionierte diese Entscheidungshilfe für junge Menschen später.

Aktuelle Aktivitäten:
Die Sparte Handel nimmt regelmäßig an Berufsorientierungsmessen teil (BEST).  Eine Roadshow stellt in den 08. und 09. Schulstufen den Beruf Handelslehrling vor. LAP- Seminare  (für Drogisten) in Zusammenarbeit mit dem WIFI werden angeboten, um das erlernte Wissen zu festigen und auf die LAP vorzubereiten. Gemeinsam mit den jeweiligen Bundesgremien werden hochwertige Lehrunterlagen für einzelne Branchen ausgearbeitet und den Lehrlingen unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Handel
Dr. Günter Schmidauer
T 05 90 904 – 320
E guenter.schmidauer@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Die zehn frischgebackenen Mechatronik-Lehrlinge mit Lehrwerkstättenmitarbeiter Borut Eigner, Trainer Helmut Weichselbraun, Lehrwerkstättenleiter Jürgen Kühnel, Hubert Hebenstreit vom AMS, Geschäftsführer Andreas Görgei und Trainerin Gabriela Mühlbacher

Erfolgreiche Premiere für Mechatronik-Lehrlinge

Weiße Fahne bei der Lehrabschlussprüfung der Mechatroniker am WIFI Kärnten. mehr

  • WK-Zeitung
Lehrling Asylberechtigter

Lehre als Chance zur Integration

Zuwanderung und Integration spielen auch in Kärntens Betrieben zunehmend eine Rolle. mehr

  • WK-News
Talente TAZ Diplome Mandl Feistritzer

71 Schulen bereiten auf das Abenteuer Wirtschaft vor

Heute Vormittag verliehen WK-Präsident Jürgen Mandl und Stadträtin Ruth Feistritzer an 71 Schulen die TAZ-Diplome und sind sich einig: „Nur mit dem richtigen Job sind die Jugendlichen von heute glückliche, motivierte Mitarbeiter von morgen, die für Wohlstand in unserem Land sorgen.“ mehr