th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gold für Kärnten

Heute Nacht fand die Abschlussfeier der Berufsweltmeisterschaften in São Paulo/Brasilien statt. Dabei stand eine, die in den vergangenen Monaten von der Talenteakademie der Wirtschaftskammer akribisch auf den Wettbewerb vorbereitet worden ist, ganz oben: Franziska Ehgartner.

Anstrengende vier Wettbewerbstage liegen hinter Franziska Ehgartner: Von Mittwoch bis Samstag hat sie in den riesigen Hallen des Anhembi Parks, einem der größten Veranstaltungszentren in Lateinamerika, ihr Können gezeigt. Flambieren, tranchieren, perfektes Servieren und Barista-Technik wurden abgeprüft - immer inklusive freundlichem Lächeln. „Es waren wahnsinnig spannende und aufregende Wettbewerbstage“, erzählt sie. "Ich möchte vor allem meinem Arbeitgeber, dem Parkhotel Pörtschach, und dem Trainerteam der Wirtschaftskammer Kärnten danken: Ohne euch hätte ich es nie bis hierher geschafft! Auch wenn die Vorbereitung manchmal hart war, hatten wir viel Spaß. Ihr wart eine großartige Unterstützung."

Franziska Ehgartner gewinnt bei der Berufsweltmeisterschaft in Brasilien Gold für Kärnten.
Franziska Ehgartner (Mitte) gewinnt bei der Berufsweltmeisterschaft in Brasilien Gold für Kärnten.

Die Restaurantfachfrau, die im Vorjahr die Lehre mit Matura im Parkhotel Pörtschach abgeschlossen hat, ist nun Weltmeisterin - und hat eine hochkarätige Konkurrenz in die Schranken gewiesen. Insgesamt 33 Teilnehmer aus der ganzen Welt waren in dem Bereich "Restaurant Service" angetreten. "Der Schlüssel zum Erfolg war, dass Franziska über all die Stunden hinweg die Konzentration bewahren konnte", sagt Peter Makula, Leiter des World Skills-Intensivtrainings und Ausbildungsreferent der WK-Fachgruppe Gastronomie. "Und sie besitzt natürlich eine enorme Nervenstärke, ohne die man bei einem solchen Wettbewerb keine Chance hat." Er begleitete Franziska Ehgartner gemeinsam mit Trainerin Kathrin Nußbaumer nach Brasilien.

Damit hat sich auch die umfangreiche, professionelle Vorbereitung durch die Kärntner Talenteakademie des WIFI und der WK Kärnten ausgezahlt: Noch nie zuvor wurde ein Kärntner Teilnehmer so intensiv für einen Wettbewerb trainiert. Ein vielköpfiges Betreuerteam mit lauter Top-Profis – angefangen beim österreichischen Barista-Staatsmeister bis hin zu World-Skills-Juroren - hat in den vergangenen Monaten insgesamt mehr als 1.500 Stunden mit ihr trainiert. "Unser Ziel war es, Franziska Ehgartner optimal auf die World Skills vorzubereiten. Dass dieser Aufwand nun mit der Goldmedaille honoriert wurde, macht uns alle sehr stolz. Ich freue mich schon darauf, ihr bald persönlich zu diesem großartigen Erfolg gratulieren zu können", sagt WK-Präsident Jürgen Mandl.

Die 21-jährige sympathische Restaurantfachfrau krönt mit ihrem Sieg bei den Berufsweltmeisterschaften in Sao Paulo ihre berufliche Karriere. Nach dem Sieg des Landeslehrlingswettbewerbes für Tourismusberufe 2013, der Silbermedaille bei der Staatsmeisterschaft für Tourismusberufe 2013 und dem Goldmedaillengewinn bei den Junioren-Staatsmeisterschaften für Tourismusberufe 2014 - jeweils im Bereich Service – ist Franziska Ehgartner, die im Parkhotel Pörtschach ihre Lehre absolviert hat, jetzt am Gipfel ihrer beruflichen Karriere angelangt.

Nach ihrem Hauptschulabschluss absolvierte Ehgartner die Lehrausbildung zur Restaurantfachfrau, wobei sie sich fast selbstverständlich für den Ausbildungsmodus "Lehre mit Matura" entschied. Ihre besonderen Stärken liegen vor allem in der Gästebetreuung und im fachlich perfekten Service, wobei sie ihren privaten Ausgleich im Snowboarden und Wandern findet. In ihrem Beruf aufzusteigen, möglichst viele Zusatzqualifikationen zu absolvieren und dabei viel zu reisen, ist das Credo der unternehmenslustigen und offenen Gewinnerin, die ihre Arbeit über alles liebt. Mandl: "Die Leistung von Franziska Ehgartner zeigt nachdrücklich die Chancen und Möglichkeiten, die junge Menschen im Bereich der dualen Ausbildung finden. Wie Spitzenstars im Sport beweisen die Könner der Talenteakademie des WIFI Kärnten, dass sie international zur absoluten Spitze gehören."

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

In Kärnten steckt viel #tourismusdrin

Heute fiel der Startschuss zur breit angelegten Imagekampagne #tourismusdrin der Wirtschaftskammer Kärnten. Ihr Ziel: Auf die enorme wirtschaftliche Bedeutung des heimischen Tourismus aufmerksam zu machen. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Back‘ ma‘s! Kärntner Jungbäcker überzeugten bei Wettbewerb

Der Landeslehrlingswettbewerb der Bäcker fand heuer am 14. April 2016 im WIFI Klagenfurt statt. Acht Lehrlinge zeigten ihr Können am heißen Ofen – worüber sich besonders die Caritas freute, denn die gesamten Backwaren wurden gespendet. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Todesstoß für Wirte am Land?

Verständnis für die Sorgen des Kärntner Fußballverbandes hat die WK-Fachgruppe Gastronomie. Eine Ausnahme für Vereine bei der Registrierkassenpflicht ist aber der falsche Weg: Damit würde man das Wirtesterben am Land noch zusätzlich fördern. mehr