th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gesundheit, Glück und WIR-Gefühl durch das Tanzen

Iris Huber von der Tanzschule Huber aus Villach wurde von „Frau in der Wirtschaft Kärnten“ als „Unternehmerin des Monats Mai 2019“ ausgezeichnet.

FiW-Landesvorsitzende Carmen Goby, Iris Huber, FiW-Bezirksvorsitzende Brigitte Zöchling, FiW- Bezirksgeschäftsführerin Sabine Inschick. Bezirksobmann Bernhard Plasounig, Georg Huber, Gabriele Attarian-Huber, FiW-Landesgeschäftsführerin Tanja Telesklav.
© WKK/EL Media FiW-Landesvorsitzende Carmen Goby, Iris Huber, FiW-Bezirksvorsitzende Brigitte Zöchling, FiW- Bezirksgeschäftsführerin Sabine Inschick. Bezirksobmann Bernhard Plasounig, Georg Huber, Gabriele Attarian-Huber, FiW-Landesgeschäftsführerin Tanja Telesklav.
Tanzen fördert Agilität, Freude und den Austausch mit anderen. Deshalb wirkt sich auch der Besuch einer Tanzschule positiv auf die Gesundheit und das Wohlgefühl aus. Das weiß Iris Huber von der Tanzschule Huber aus Villach und legt einen Fokus ihrer Arbeit auf die Zielgruppe der Best Ager. „Meine Dienstleistung macht den Menschen fit für das gesellschaftliche Parkett, aber auch fit fürs Leben. Tanzen ist ein sehr wichtiger Beitrag für die Gesundheit. Es schult den Gleichgewichtssinn, die Koordination, hilft gegen Demenz, ist Gehirnjogging, lindert Symptome von Ängsten und Depressionen und trainiert das Einfühlungsvermögen“, berichtet Huber. Ältere Tanzbegeisterte nutzen ihr Angebot dazu, lange fit zu bleiben und ihre Gesundheit durch die Bewegung im Tanz zu fördern. „Und es macht glücklich, ist ein Ausdruck von Lebensfreude. Das WIR-Gefühl wird gestärkt und verbindet die Menschen, ob jung oder alt“, erzählt die Unternehmerin. Sie lebt Innovation im Betrieb und übernimmt bewusst gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb wurde sie von „Frau in der Wirtschaft“ als „Unternehmerin des Monats Mai 2019“ ausgezeichnet.
Mit Agilität und Freude durch das Leben tanzen: Frau in der Wirtschaft stellt die Unternehmerin Iris Huber von der Tanzschule Huber in Villach vor.
© WKK/EL Media Mit Agilität und Freude durch das Leben tanzen: Frau in der Wirtschaft stellt die Unternehmerin Iris Huber von der Tanzschule Huber in Villach vor.

Vom Ballett zur Tanzmeisterin mit eigener Tanzschule

Schon ab dem vierten Lebensjahr tanzte Iris Huber durch die Balletträume ihrer Eltern, die 1968 eine Tanzschule in Villach gründeten und in den 1970er Jahren mit mehreren regionalen Niederlassungen bis nach Osttirol expandierten. Iris Huber schloss 1997 die Bühnenreifeprüfung an der Volksoper Wien ab. Es folgte die Diplomprüfung zur Ballettpädagogin und Balletttrainerin des klassischen Balletts. Zu ihren vielen Erfolgen zählen ebenfalls ihre Tätigkeiten als Chefinstruktorin für Österreich, Star Dance Club International Luzern/Schweiz und die Auszeichnung zur zweifachen österreichischen Hip-Hop Meisterin. 1999 gründete Iris Huber eine eigene Tanzschule in Klagenfurt. Ein Jahr später wurde sie staatlich geprüfte Tanzlehrerin und anschließend diplomierte Tanzmeisterin. 2003 übernahm die Kärntnerin den elterlichen Betrieb. Es folgten zahlreiche Aufträge für diverse Shows, Theaterproduktionen und Filme. 2013 choreografierte Iris Huber sogar den Wiener Opernball. Mit ihrer Schwester Gabriele Attarian-Huber gründete sie 2017 eine weitere Tanzschule in Graz.

Mehr über die Unternehmerin des Monats finden Sie online auf: www.frauinderwirtschaft-kaernten.at

Über das Projekt „Unternehmerin des Monats“

Mit der „Unternehmerin des Monats“ holt „Frau in der Wirtschaft“ in Kärnten jeden Monat eine außergewöhnliche Frau vor den Vorhang und zeichnet sie für ihre unternehmerischen Leistungen aus. Kriterien für die Teilnahme sind u.a. eine außergewöhnliche Geschäftsidee, hohe Exportquoten, starkes Mitarbeiterwachstum, Auszeichnungen oder andere Besonderheiten des Unternehmens. Die Kandidatinnen für die „Unternehmerin des Monats“ können von jedem und jeder vorgeschlagen werden, eine Jury bestehend aus Top-Frauen aus der Kärntner Wirtschaft kürt dann die jeweilige Unternehmerin des Monats. In einem ausführlichen Porträt wird die Unternehmerin des Monats nicht nur auf der Homepage www.frauinderwirtschaft-kaernten.at präsentiert, sondern auch der Öffentlichkeit vorgestellt, unter anderem in einem eigenen Newsletter. Unter allen ausgezeichneten Unternehmerinnen des Monats wird eine Unternehmerin des Jahres gewählt.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Frau in der Wirtschaft
Mag. Tanja Telesklav
T 05 90 90 4 - 731
E tanja.telesklav@wkk.or.at
W frauinderwirtschaft-kaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Rigobert Rainer, Leiter der Finanzpolizei, WK-Präsident Jürgen Mandl, Teamleiter Mario Ott, WK-Innungsmeister Georg Wilhelmer und WK-Obmann Max Habenicht gehen gegen unseriöse Barbershops vor.

„Aktion scharf“ gegen Barbershops: Kärntner Friseure warnen vor Gesundheitsgefährdung

Zahlreiche Anzeigen, keine qualifizierten Mitarbeiter, dubiose Produkte: Konzertrierte Aktion von Behörden und Wirtschaftskammer bringt „mafiöse Strukturen“ ans Licht. mehr

  • WK-News
Kärntner Sieger: Der Constantinus Award ist Österreichs großer Beratungs- und IT-Preis und wird jährlich verliehen.

Rekord: Acht Kärntner Projekte mit einem Constantinus Award ausgezeichnet!

Der Constantinus Award gilt als die wichtigste Auszeichnung der Berater- und IT-Branche. Bei der gestrigen Gala im Casineum Velden sicherten sich Kärntner Unternehmen gleich achtmal einen Platz auf der Siegertreppe. mehr