th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gastronomie-Gutschein-Aktion bringt über eine halbe Million Euro für Klagenfurts Wirte

Genießen und sparen: Seit dem Frühsommer gab es beim Gutscheinkauf in einem Klagenfurter Gastronomiebetrieb 20 Prozent retour.

Es standen 100.000 Euro für prozentuale Rückvergütungen an die Gäste bereit.
© WKK/Ferdinand Neumüller
Die Corona-Krise machte auch vor den Klagenfurter Gastronomiebetrieben nicht Halt und stellt diese noch immer vor enorme Herausforderungen. „Deshalb haben wir gemeinsam mit der Stadt Klagenfurt eine Cash-Back-Aktion für die Gastronomie im Frühsommer auf den Weg gebracht“, erinnert WK-Bezirksstellenobmann Max Habenicht.  

Es standen 100.000 Euro für prozentuale Rückvergütungen an die Gäste bereit. Wer seit Mitte Juni bei einem Klagenfurter Gastronomiebetrieb einen Gutschein gekauft hat, bekam 20 Prozent – höchstens 40 Euro – rückerstattet. Das Geld und die Rahmenbedingungen wurden von der Stadt Klagenfurt bereitgestellt, die Wirtschaftskammer Kärnten übernahm die Überprüfung und Freigabe. Insgesamt wurden über 3.600 eingereichte Rechnung mit einer Einkaufssumme von rund 550.000 Euro bearbeitet und 100.000 Euro Kulinarik-Rabatt ausbezahlt.

WK-Bezirksstellenobmann Max Habenicht und WK-Präsident Jürgen Mandl sind sich einig: „Ein schöner Erfolg für die Klagenfurter Wirtshauskultur. Durch die Aktion hatten die Innenstadt-Betriebe einen zusätzlichen Umsatz und direkte Liquidität.“ Die Unternehmervertreter hoffen, dass weitere Unterstützungsmaßnahmen für die schwierige Herbst- und Wintersaison angedacht werden.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Bezirksstelle Klagenfurt
Mario Glantschnig, Msc
T 05 90 90 4-290
E mario.glantschnig@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnungseigentümer sollten zurzeit einen längeren Atem beweisen als das Virus: Das Wohnungseigentumsgesetz sieht vor, dass Verwalter alle zwei Jahre eine Eigentümerversammlung einzuberufen haben.

Corona als schlechter Gastgeber bei Eigentümerversammlungen

Wohnungseigentümer, die auf eine Einladung für die nächste Eigentümerversammlung warten, müssen sich zurzeit aufgrund von COVID-19 leider noch etwas in Geduld üben. mehr

•	WK-Obmann Wolfgang Streißnig

WK-Obmann Streißnig: Lokale Trafiken stärken und Vignette sofort nutzen

Über 115 Tabaktrafikanten bieten die digitale Vignette vor Ort an. mehr