th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Franz Richard Eschenauer frischgebackener Kommerzialrat

Der St. Veiter Unternehmer Franz Richard Eschenauer gilt als ausgezeichneter Fachmann, engagierter Standesvertreter und erfolgreicher Unternehmer. Nun wurde er zum „Kommerzialrat“ ernannt.

WK-Präsident Jürgen Mandl mit dem frischgebackenen Kommerzialrat Franz Richard Eschenauer
© WKK/Gert Eggenberger WK-Präsident Jürgen Mandl mit dem frischgebackenen Kommerzialrat Franz Richard Eschenauer

Franz Richard Eschenauer darf sich über eine besondere Auszeichnung freuen: Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, überreichte ihm in feierlichem Rahmen das Dekret zur Führung des Berufstitels „Kommerzialrat“. „Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für Menschen, die Besonderes für die Kärntner Wirtschaft und ihre Berufsgruppe leisten – Franz Richard Eschenauer ist so jemand“, betonte Mandl. 

Franz Richard Eschenauer hat, basierend auf solidem Fachwissen und wirtschaftlicher Erfahrung in mehreren Unternehmen, im Alter von 48 Jahren in St. Veit die Esch-Technik gegründet. Sein Unternehmen dient als Vorzeigebetrieb im Maschinenhandel und ist heute in diesem Wirtschaftssegment Marktführer in Österreich. Neben dem Handel mit Traktoren und der Entwicklung von Zusatzgeräten werden auch die aus Japan, den USA und Frankreich angelieferten Geräte je nach Kundenanforderungen zusammengebaut und ausgerüstet. Durch die in Österreich zugekauften Komponenten und die qualifizierte Montagetätigkeit generiert das Unternehmen Wertschöpfung im Land und sichert aktuell über 50 Arbeitsplätze. Im Laufe der Jahre wurden weitere Standorte in Wien, Marchtrenk (Oberösterreich) und derzeit Graz errichtet.

Weiterbildung ist Schlüssel zum Erfolg

Ein Erfolgsgeheimnis des Unternehmens ist die laufende Aus- und Weiterbildung. Eschenauer hat erst im vergangenen Jahr das Masterstudium Agrar- und Technologiemanagement an der Fachhochschule St. Pölten abgeschlossen. Die Ausbildung des Berufsnachwuchses und das Management der digitalen Herausforderungen sind ihm ein besonderes Anliegen. Im Durchschnitt sind Techniker und Verkaufsmitarbeiter jährlich zehn bis 14 Tage bei internationalen, sehr kostenintensiven Weiterbildungsveranstaltungen. Mit dem gesammelten Know-how etablierte sich Eschenauer als anerkannter Ansprechpartner für Privatkunden, Landmaschinenhändler, Landwirte und Behörden. Besondere Wertschätzung genießt er bei seinen internationalen Geschäftspartnern und in seinen Funktionen der Wirtschaftskammer Kärnten auf Bundes- und Landesebene. Als Mitglied in der Berufsgruppe Landmaschinenhandel und der ARGE Landtechnik forciert er aktiv den Wissenstransfer zu seinen Branchenkollegen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Von Weltraumbestattung bis Schockfrieren: Wie Trends die Bestattungskultur verändern

Von Weltraumbestattung bis Schockfrieren: Wie Trends die Bestattungskultur verändern

Die Möglichkeiten der Beisetzung sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Kärntner Bestatter helfen dabei, den idealen Weg in dieser Gratwanderung zwischen Altbewährtem und Modernem zu finden. mehr

  • WK-News
Zwei Flow-Trails mit insgesamt 8 km sind Kärntens neueste Attraktion in Sachen Mountainbiken. Zusammen mit einem 5.500 Quadratmeter großen Übungsgelände sind die beiden Trails in den letzten Monaten auf der Koralpe errichtet worden.

Koralpe ist weiterer Mountainbike-Hotspot in Kärnten

Kärntens Mountainbike-Angebot dank vieler Initiativen der Seilbahnwirtschaft so umfassend und so attraktiv wie noch nie. mehr