th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Florianifeier der Kärntner Rauchfangkehrer

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Kärntner Rauchfangkehrer zur traditionellen Florianifeier .

Floriani Rauchfangkehrer Wallfahrt
© WKK

65 Besucher folgten der Einladung der Landesinnung der Rauchfangkehrer zur Florianifeier in Maria Luggau. Die Florianifeier wird von den Rauchfangkehrern zu Ehren ihres Schutzpatrons, dem Heiligen Florian, abgehalten. „Das jährliche Florianifest hat für uns nicht nur einen hohen traditionellen Wert, sondern ist auch eine tolle Gelegenheit, um sich mit Berufskollegen auszutauschen“, meint Michael Verderber, WK-Landesinnungsmeister.

Wallfahrt und geistlicher Segen

Im Vorfeld zur traditionellen Florianifeier trafen sich 16 Teilnehmer zur Kofelwallfahrt. Am nächsten Tag hielt dann Pater Prior M. Bauer einen feierlichen Gottesdienst in der Wallfahrtsbasilika Maria Luggau ab. Zur Florianifeier versammelten sich neben Kärntner Rauchfangkehrerbetrieben mit ihren Familien und Mitarbeitern, auch Nationalrat Gabriel Obernosterer, Bundesinnungsmeister Peter Engelbrechtsmüller, Lesachtal-Bürgermeister Johann Windbichler sowie Abordnungen der Landesinnung Niederösterreich und der Feuerwehr. "Die Organisation durch die Firma Franz Steiner vor Ort war perfekt und auch der Wettergott hat es mit uns gut gemeint. Ein gelungener Ehrentag für unseren Schutzpatron", so Verderber abschließend.

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Von „massenhaften Fällen“ im Zusammenhang mit der Flexibilisierung der Arbeits-zeit könne keine Rede sein, stellt Hotelleriesprecher Moerisch klar.

Tourismus weist haltlose Unterstellungen der AK zurück

Von „massenhaften Fällen“ im Zusammenhang mit der Flexibilisierung der Arbeitszeit könne keine Rede sein, stellt Hotelleriesprecher Moerisch klar. mehr

  • WK-News
Fachgruppengeschäftsführer Gerhard Eschig, Fachgruppenobmann Bruno Urschitz, Doreen Laubusch von Mercedes Benz Trucks, Keynote-Speakerin Claudia Strobl, Spartenobfrau Elisabeth Rothmüller-Jannach und Bundesspartenobmann Alexander Klacska.

Harte Zeiten für Kärntner Transporteure

Ausländische Konkurrenz und steigende Kosten setzen die Kärntner Güterbeförderungsbranche unter Druck. Mit Imagearbeit versucht die Fachgruppe, ihre Mitglieder bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen. mehr