th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Florianifeier der Kärntner Rauchfangkehrer

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Kärntner Rauchfangkehrer zur traditionellen Florianifeier .

Floriani Rauchfangkehrer Wallfahrt
© WKK

65 Besucher folgten der Einladung der Landesinnung der Rauchfangkehrer zur Florianifeier in Maria Luggau. Die Florianifeier wird von den Rauchfangkehrern zu Ehren ihres Schutzpatrons, dem Heiligen Florian, abgehalten. „Das jährliche Florianifest hat für uns nicht nur einen hohen traditionellen Wert, sondern ist auch eine tolle Gelegenheit, um sich mit Berufskollegen auszutauschen“, meint Michael Verderber, WK-Landesinnungsmeister.

Wallfahrt und geistlicher Segen

Im Vorfeld zur traditionellen Florianifeier trafen sich 16 Teilnehmer zur Kofelwallfahrt. Am nächsten Tag hielt dann Pater Prior M. Bauer einen feierlichen Gottesdienst in der Wallfahrtsbasilika Maria Luggau ab. Zur Florianifeier versammelten sich neben Kärntner Rauchfangkehrerbetrieben mit ihren Familien und Mitarbeitern, auch Nationalrat Gabriel Obernosterer, Bundesinnungsmeister Peter Engelbrechtsmüller, Lesachtal-Bürgermeister Johann Windbichler sowie Abordnungen der Landesinnung Niederösterreich und der Feuerwehr. "Die Organisation durch die Firma Franz Steiner vor Ort war perfekt und auch der Wettergott hat es mit uns gut gemeint. Ein gelungener Ehrentag für unseren Schutzpatron", so Verderber abschließend.

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
MTA-Messtechnik-Geschäftsführer Marko Taferner und Michael Huainig, Technischer Leiter, kennen sich mit Wasserleitungen aus.

Technik aus St. Veit in Amerika gefragt

130 Jahre alte Leitungen müssen auch einmal gewartet werden. Die amerikanische Hauptstadt Washington D.C. setzt dabei auf St. Veiter Know-how. mehr

  • WK-News
Das österreichweite Zukunftsprojekt MAKERSPACE Carinthia hat seinen ersten Geschäftsführer: Thomas Moser, studierter Fahrzeugtechniker mit Prototypen-Erfahrung, hat nicht nur viel vor, sondern auch ein Gespür für Innovationen.

Technik-Profi Thomas Moser ist MAKERSPACE-Geschäftsführer

Das österreichweite Zukunftsprojekt MAKERSPACE Carinthia hat seinen Geschäftsführer: Thomas Moser, studierter Fahrzeugtechniker mit Prototypen-Erfahrung, hat nicht nur viel vor, sondern auch ein Gespür für Innovationen. mehr

  • WK-Zeitung
Start-up, Didi Wajand, Pitch, Kärnten, Idee, 90 Sekunden

Erfolgreich in 90 Sekunden

Nur 90 Sekunden hatten Jungunternehmer in Klagenfurt, um mit ihrer Idee zu überzeugen. mehr