th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fit für Morgen: Wirtschaftskammer und WIFI launchen Zukunftsscheck

Um Kärnten für die Herausforderungen der digitalen Welt fit zu machen, rufen Wirtschaftskammer und WIFI Kärnten den Zukunftsscheck ins Leben. Damit werden 55 Bildungsangebote des WIFI Kärnten mit je 300 Euro gefördert.

Geben der digitalen Weiterbildung einen kräftigen Schub: WK-Präsident Jürgen Mandl und WIFI-Leiter Andreas Görgei.
© WKK/Fritz-Press Geben der digitalen Weiterbildung einen kräftigen Schub: WK-Präsident Jürgen Mandl und WIFI-Leiter Andreas Görgei.

Die Digitalisierung unseres Lebens bringt jede Menge Herausforderungen mit sich. „Die größte davon ist die Suche nach qualifizierten und gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Lage sind, sich professionell in digitale Geschäftsprozesse einzubringen oder diese sogar zu gestalten“, erklärte WK-Präsident Jürgen Mandl bei der Präsentation der neuen Bildungsinitiative. Die Wirtschaftskammern Österreichs setzen aktuell zahlreiche Meilensteine, damit immer mehr Menschen Zusatzqualifikationen erlangen. „Österreichweit werden derzeit 380 Millionen Euro in den Bildungsbereich investiert. In den nächsten Jahren soll dieser Betrag auf eine halbe Milliarde anwachsen. Wir müssen alles dafür tun, um diesem Changeprozess gerecht zu werden“, meinte der Wirtschaftskammerpräsident. Nach wie vor sind die Kosten für eine einschlägige Ausbildung aber oft ein Hemmnis, um sich die entsprechenden Qualifikationen anzueignen.

Die Wirtschaftskammer und das WIFI Kärnten setzen daher einen radikalen Schritt: Mit der Einführung des Zukunftsschecks gibt es für jede Kärntnerin und jeden Kärntner für 55 ausgewählte WIFI-Bildungsangebote einen Bonus von 300 Euro. „Das ist die größte Förderaktion des Landes, so etwas hat es in Kärnten noch nie gegeben“, freute sich WIFI-Leiter Andreas Görgei und ist überzeugt: „Um Fachkräfte ideal aus- und weiterbilden zu können, bedarf es eines schlagkräftigen, breiten Angebots. Die einzige Antwort auf die sich verändernde Arbeitswelt ist Bildung!“

Vielfältiges Kursangebot

Das WIFI Kärnten hat insgesamt 55 zukunftsweisende Qualifikationen identifiziert, die folgende Themenbereiche umfassen:

  • Software Development
  • Coding
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme, Netzwerke, Server
  • IT-Security
  • Online Marketing und Betriebsorganisation
  • Datenschutz
  • 3D-Druck
  • Roboterprogrammierer
  • 3D-Modellierung
  • IT-Management
  • Office Ausbildungen
Die Palette der Ausbildungen und Qualifikationen, die durch den Zukunftsscheck gefördert werden, umfasst Kurse, die mit vier Stunden sehr kurz anberaumt sind, aber auch Ausbildungen, die weit über 1.000 Lehreinheiten umfassen. Die Kursbeiträge vieler Ausbildungen liegen unter 300 Euro, wodurch sich eine hundertprozentige Förderquote ergibt. So kann z.B. der Kurs „Digitale Organisation leicht gemacht“ gänzlich kostenlos besucht werden.

Für Jürgen Mandl und Andreas Görgei ist diese Bildungsinitiative ein wichtiger Baustein für die Zukunft: „Ziel ist es, dass wir 1.000 Menschen mit dem Scheck weiterbilden. Es gibt allerdings keine Grenze nach oben. Die Menschen sollen sich für Zukunftsthemen begeistern und wir unterstützen sie mit 300 Euro. Wenn wir diesen Weg konsequent weitergehen und umsetzen, schaffen wir die Basis dafür, dass Kärnten der beste Lebensstandort in Österreich wird. Ein Stern des Südens, wo Menschen gerne leben, arbeiten und sich eben weiterbilden.“

Einfache Abwicklung
Die Abwicklung des Zukunftsschecks ist vollkommen unkompliziert: Unter www.wifikaernten.at/zukunftsscheck können sich alle Kärntnerinnen und Kärntner für diese Förderung registrieren und kommen bei Anmeldung zum Kurs in den Genuss der 300 Euro-Preisreduktion. Der Zukunftsscheck kann auch ganz klassisch im Kundencenter des WIFI Kärnten unter Tel. 05 9434 angefordert werden und wird gerne auch in Papierform zugestellt. Auch eine Abholung vor Ort ist möglich.

Die Antragsfrist für den Zukunftsscheck endet am 31. Oktober 2019. Wer sich bis dahin seinen Zukunftsscheck gesichert hat, kann diesen jederzeit im Laufe des Schulungsjahres des WIFI Kärnten bis zum 31.07.2020 einlösen.

Rückfragen:
WIFI Kärnten
Mag. Andreas Görgei
Leiter des WIFI Kärnten
T 05 94 34–900
andreas.goergei@wifikaernten.at

oder

WIFI Kärnten
Ing. Gerhard Matschek, MBA
T 05 94 34–970
gerhard.matschek@wifikaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren

Für 2020 nimmt die Unternehmerin den österreichischen Markt ins Visier, danach soll die Internationalisierung erfolgen.

Als EPU auf dem Weg zur Marktführerschaft

Alexandra Riepl ist Unternehmerin des Monats Oktober. Die Völkermarkterin entwickelte eine natürliche Cola aus heimischen Zutaten und ohne Chemie oder Koffein. „Flora Cola“ gibt es bereits an Schulen sowie im Handel und der Gastronomie. mehr

Mit der Veranstaltung „Wie der Tod das Leben berührt“ betrat die Wirtschaftskammer Kärnten absolutes Neuland.

Großer Zuspruch für Ausstellung "Wie der Tod das Leben berührt"

Die Leistungen der Kärntner Unternehmen rund um die sensiblen Themen Tod und Trauer standen im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung „Wie der Tod das Leben berührt“. Hunderte Besucher kamen ins Stift St. Georgen am Längsee mehr