th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Feuer, Metallspäne und volle Konzentration

Lehrlinge aus Gewerbe- und Industriebetrieben traten vergangenes Wochenende zum zweiten spartenübergreifenden Wettbewerb an: Beim Landeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker zeigten 47 Lehrlinge aus ganz Kärnten ihr Können. 

Metalltechnik Lehrlingswettbewerb Mandl Bouvier
© WKK/Photo Baurecht WK-Präsident Jürgen Mandl (links), Metalltechnik-Landesinnungsmeister Hans-Jörg Gärtner und Industrie-Spartenobmann Alexander Bouvier (von rechts) mit den vier Siegern: Otto Wassermann, Stefan Goldschmied, Raphael Egarter und Manuel Kraxner (von links).

Unterschiedlicher könnten die Sieger in den vier Branchen-Wettbewerben kaum sein: 780 Mitarbeiter sind beim Arbeitgeber von Manuel Kraxner, der Treibacher Industrie AG, beschäftigt. Er erarbeitete sich den Sieg in dem Wettbewerb mit den meisten Teilnehmern, den Zerspanungstechnikern im dritten Lehrjahr. Stefan Goldschmied, Sieger bei den Schmiedetechnikern im dritten Lehrjahr, hingegen wird in der Kunstschmiede Wieland in Hüttenberg von seinem Chef persönlich ausgebildet. Auch Otto Wassermann und Raphael Egarter, Sieger bei den Landmaschinentechnikern und Metallbearbeitungstechnikern, stammen aus Gewerbebetrieben. Damit hat sich auch heuer wieder eine Balance zwischen den Lehrlingen aus Gewerbe- sowie Industriebetrieben gezeigt. 

„Für die Lehrlinge ist es interessant zu sehen, wo sie im Vergleich stehen. Je mehr teilnehmen, desto besser und aussagekräftiger ist dieser Vergleich. Deshalb haben wir uns im vergangenen Jahr auch zu dem ersten gemeinsamen Lehrlingswettbewerb entschlossen“, erzählt Hans-Jörg Gärtner, Landesinnungsmeister der Metalltechniker, der von den Leistungen der Teilnehmer begeistert war: „Alle haben tolle Leistungen gezeigt und sich richtig in die Aufgaben hineingekniet. Vor allem der Theorie-Test war eine Herausforderung, der hat einigen alles abverlangt. Aber wir müssen die Latte hochlegen, schließlich wird beim Bundeslehrlingswettbewerb auch sehr viel gefordert.“ Zu diesem fahren die beiden Erstplatzierten aus den dritten Lehrjahren. 

Alexander Bouvier, Spartenobmann der Kärntner Industrie, gratulierte allen Teilnehmern zu ihrer Motivation, am Landeslehrlingswettbewerb teilzunehmen: „Was unsere Betriebe in Zukunft brauchen, sind gut ausgebildete Fachkräfte mit Zug zum Tor. Und wer sich einem solchen Wettbewerb stellt, der hat das auf alle Fälle.“ Er appellierte an die jungen Menschen, weiter am Ball zu bleiben: „Denkt darüber nach, welche Qualifikationen in Zukunft wichtig sein werden und hört nicht auf, zu lernen. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Die Ergebnisse (Platzierung/Name des Lehrlings/Lehrbetrieb): 

Landmaschinentechnik, 2. Lehrjahr

1. Platz: Andreas Zojer

2. Platz: Markus Steiner

3. Platz: Christian Hauser

 

Lehrbetrieb: Gailer Stefan

Lehrbetrieb: Maschinen Steiner GmbH, 


Lehrbetrieb: Maschinen Steiner GmbH, Rangersdorf

Schmiedetechnik, 2. Lehrjahr
1. Platz: Vincens Von Euw   Lehrbetrieb: Paulitsch Karl
Metallbearbeitungstechnik, 2. Lehrjahr

1. Platz: Hermann Eisendle

2. Platz: Mario Jörg


3. Platz: Lucas Berger

 

Lehrbetrieb: Metallbau Wilhelmer
Projekt GmbH

Lehrbetrieb: Starmann
Metallbau GmbH

Lehrbetrieb:  Starmann Metallbau GmbH

Zerspanungstechnik, 3./4. Lehrjahr

1. Platz: Manuel Kraxner

2. Platz: Jan-Philipp Lecocq

3. Platz: Benjamin Karner

 

Lehrbetrieb: Treibacher Industrie AG


Lehrbetrieb: Kostwein Maschinenbau GmbH, 


Lehrbetrieb: Treibacher Industrie AG

Landmaschinentechnik, 3. Lehrjahr

1. Platz: Otto Wassermann

2. Platz: Andreas Thurner

3. Platz: Martin Pichler

 

Lehrbetrieb: Maier Thomas


Lehrbetrieb: Landtechnik
illach GmbH

Lehrbetrieb: "UNSER LAGERHAUS" Warenhandels-Gesellschaft m.b.H.

Schmiedetechnik, 3. Lehrjahr

1. Platz: Stefan Goldschmied

2. Platz: Thomas Granitzer

 

Lehrbetrieb: Wieland
Heribert Wolfgang

Lehrbetrieb: Steiner Siegfried Peter

 
Metallbearbeitungstechnik, 3. Lehrjahr

1. Platz: Raphael Egarter

2. Platz: Tim Ioakeim

3. Platz: Marco Kohlmaier

Lehrbetrieb: Metallbau Tiefenböck GmbH


Lehrbetrieb: Haslinger Stahlbau GmbH

Lehrbetrieb: T&H Management GmbH

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Sabrina Kleibner bewies Kreativität, Fingerspitzengefühl und handwerkliches Können und erreicht damit Silber.

Kärntner Jungfloristin holte zweiten Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb

Sabrina Kleibner aus Hermagor sicherte sich nach dem Sieg beim Landeslehrlingswettbewerb nun österreichweit die Silbermedaille. mehr

  • WK-News
Gestern fiel für über 40 Jugendliche der Startschuss für die Vorbereitung zu den Staatsmeisterschaften 2018. Wer noch ein Ticket lösen möchte, hat gute Chancen, denn in einigen Berufen gibt es noch freie Plätze.

Kärnten-Kader der Talenteakademie legt los

Gestern fiel für über 40 Jugendliche der Startschuss für die Vorbereitung zu den Staatsmeisterschaften 2018. Wer noch ein Ticket lösen möchte, hat gute Chancen, denn in einigen Berufen gibt es noch freie Plätze. mehr