th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Experten für weltweiten Transport überzeugten bei Lehrlingswettbewerb

Lehrlinge aus Kärntens Speditionen zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb ihr Können. Sie lösten komplexe Logistikaufgaben in kürzester Zeit. Der Sieg ging an die einzige weibliche Teilnehmerin: Lisa Hrovat.

Elisabeth Rothmüller-Jannach, Obfrau der WK-Sparte Transport und Verkehr, und Fachgruppenobmann Markus Ebner gratulierten den drei Erstplatzierten: Lisa Hrovat, Marcel Gappmaier und Alexander Koch (Zweiter von rechts).
© WKK/Lobitzer

Die Bedeutung der Logistik wurde durch Covid-19 umso deutlicher. „Vielen wurde in den vergangenen Monaten bewusst, wie entscheidend Logistik für unser tägliches Leben ist. Unsere Branche liefert einen essenziellen Beitrag für eine leistungsfähige Wirtschaft - gerade in Krisenzeiten“, sagt Markus Ebner, Obmann der Fachgruppe Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Kärnten.

Beim Landeslehrlingswettbewerb „Spedition & Logistik 2021“ stand die Kernaufgabe des Berufs im Mittelpunkt: Gewünschte Ware in der vorgegebenen Zeit „von A nach B“ zu bringen und dabei die unterschiedlichsten Herausforderungen zu meistern. Genaues und vorausschauendes Arbeiten, gute Planung und Stressresistenz waren dabei, ebenso wie bei der täglichen Arbeit in den Speditionen, der Schlüssel zum Erfolg. Auch rhetorisch galt es zu überzeugen: In einem 90-sekündigen Elevator Pitch zum Thema „Mein Traumberuf Speditionskaufmann“ sowie einem Multiple-Choice-Online-Test und in zwei Fachgesprächen in unterschiedlichen Kommissionen wurden die jungen Talente auf ihre Kommunikationsfähigkeit, Beratungskompetenz und auf ihr Know-how abgeprüft.

Die einzige weibliche Teilnehmerin holte sich den Sieg: Lisa Hrovat vom Lehrbetrieb Gebrüder Weiss GmbH überzeugte beim Landeslehrlingswettbewerb „Spedition & Logistik“.
© WKK/Lobitzer Die einzige weibliche Teilnehmerin holte sich den Sieg: Lisa Hrovat vom Lehrbetrieb Gebrüder Weiss GmbH überzeugte beim Landeslehrlingswettbewerb „Spedition & Logistik“.
„Wir organisieren diesen Wettbewerb einerseits als Dankeschön und Leistungsmesser für unsere Nachwuchsfachkräfte und Lehrbetriebe. Andererseits wollen wir damit auch den Lehrberuf stärker vor den Vorhang holen“, so Ebner. Von den Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war er begeistert: „Das Niveau war sehr hoch. Trotz Zeitdruck wurden komplexe Aufgaben schnell und ergebnisorientiert umgesetzt. Das zeigt auch den hohen Ausbildungslevel in unseren Lehrbetrieben“, freut sich der Fachgruppenobmann.

Die Platzierungen beim Landeslehrlingswettbewerb „Spedition und Logistik 2021“:
  1. Platz: Lisa Hrovat (Lehrbetrieb: Gebrüder Weiss GmbH, Maria Saal)
  2. Platz: Marcel Gappmaier (Lehrbetrieb: Schenker & Co AG, Klagenfurt)
  3. Platz: Alexander Koch (Lehrbetrieb: Gebrüder Weiss GmbH, Maria Saal)
Der Lehrberuf „Speditionskaufmann/Speditionskauffrau“ ist stark im Kommen: Es handelt sich dabei um den beliebtesten und am stärksten vertretenen Lehrberuf in der Sparte Transport und Verkehrswirtschaft. Aktuell werden 35 Lehrlinge im Bereich Spedition & Logistik in Kärnten ausgebildet. „Die Entwicklung geht in die richtige Richtung“, freut sich Ebner, der auch die Bedeutung der Lehrlingsausbildung für die Betriebe unterstreicht: „Für die Arbeit in unseren Betrieben braucht man eine umfangreiche Ausbildung und viel Know-how. Indem wir selbst ausbilden, sichern wir auch die Zukunft unserer Betriebe ab. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist die Lehrlingsausbildung umso wichtiger“, betont Markus Ebner.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Spedition und Logistik
Mag. Gerhard Eschig
T 05 90 90 4 - 500
gerhard.eschig@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Eine App programmieren und das an einem Tag? Selbst IT-affine Jugendliche trauen sich das oft nicht zu.

Lehrlinge gesucht für den ersten Kärntner Lehrlingshackathon

An einem Tag eine App programmieren – ohne Vorkenntnisse. Die neue Onlineveranstaltung „Lehrlingshackathon“ der Wirtschaftskammer Kärnten macht das möglich. Noch bis Ende August können sich Lehrlinge anmelden und kostenlos mitmachen.  mehr

Die Kärntner Verkaufstalente beim österreichweiten Wettbewerb "Junior Sales Champion": Marie-Christin Truskaller und Pascal Hafner (Mitte) mit Sandra Truskaller, Bibiana Frambach und Lehrlingssprecher Maximilian Aichlseder.

Nachwuchsverkäufer zeigten mit ihren Leistungen auf

Beim Österreichfinale des 18. Junior Sales Champion erkämpften sich die Kärntner Nachwuchshoffnungen den starken 4. Platz.  mehr

Die Sieger-Lehrlinge gemeinsam mit Martin Zandonella, Obmann der WK-Sparte Information und Consulting und WK-Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig.

Teilnehmerrekord bei Kärntens 1. Lehrlings-Hackathon

Ein Tag, eine App? Kärntens Lehrlinge schaffen das! Beim ersten Lehrlings-Hackathon der WK Kärnten machten 50 Lehrlinge aus 19 verschiedenen Betrieben mit. Die Siegerprojekte überzeugten mit Kreativität, Umsetzungskraft sowie technischem Know-how.  mehr