th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Experten-Runde zu Arbeit, Einkommen und Wohlstand begeisterte über 400 Besucher

Die hochkarätigen Diskutanten der wirtschaftspolitischen Gespräche der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft füllten gleich zwei Säle der Wirtschaftskammer und sorgten für einen spannenden Nachmittag.

Bernhard Felderer, Jürgen Roth, Rudolf Taschner, Arnold Mettnitzer und Konrad Liessmann diskutierten über den Ursprung von Arbeit, Einkommen und Wohlstand
© WKK/fritzpress Bernhard Felderer, Jürgen Roth, Rudolf Taschner, Arnold Mettnitzer und Konrad Liessmann diskutierten über den Ursprung von Arbeit, Einkommen und Wohlstand
Woher kommt Arbeit, Einkommen und Wohlstand für unsere Gesellschaft? Dieser Frage gingen am Dienstag fünf Experten in kurzen Impulsvorträgen aus verschiedensten Betrachtungswinkeln nach und diskutierten im Anschluss deren Ursprünge: Theologe Arnold Mettnitzer (Die Sinnfrage der Arbeit), Philosoph Konrad Paul Liessmann (Arbeit macht Mensch!), Mathematiker Rudolf Taschner (Woher kommt Wohlstand?), Ökonom Bernhard Felderer (Arbeit, Wachstum und Wohlstand) sowie der Unternehmer und WKO-Vizepräsident Jürgen Roth (Am Anfang steht das Unternehmertum).

Der Andrang zu den wirtschaftspolitischen Gesprächen war so groß, dass neben der Präsenzveranstaltung im Großen Saal des WIFI Kärnten auch ein Livestream in den Festsaal der Wirtschaftskammer Kärnten eingerichtet wurde. Über 400 Zuhörer lauschten den unterschiedlichen Ansätzen der Referenten und konnten sich mit ihren Fragen an der Expertendiskussion, die von Uwe Sommersguter von der Kleinen Zeitung moderiert wurde, beteiligen. "Ich bin vom Format der wirtschaftspolitischen Gespräche begeistert. Es ist spannend, wie differenziert die Thematik Arbeit, Einkommen und Wohlstand betrachtet werden kann, aber wie einig man sich dabei ist, wer schlussendlich am Anfang dieser Kette steht: Nämlich die Unternehmer! Es freut mich außerordentlich, dass so viele Interessierte dabei waren - das zeigt, dass solche Themen den Nerv der Menschen treffen", meinte WK-Präsident Jürgen Mandl.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Volkswirtschaftliche Gesellschaft
Ing. Mag. Herwig Draxler
T 05 90 904 - 733
Eherwig.draxler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
Heimo Platzner, Inhaber der Harmonikaschule Harmonikum

Musik statt Medikamente

Heimo Platzner, Inhaber der Harmonikaschule „Harmonikum“ am Villacher Hauptplatz, überzeugt bereits als Jungunternehmer mit Weitblick, sozialer Verantwortung und Innovationsgeist. Mit dem Projekt „HealthTunes“, holt Platzner ein Innovationsprojekt das 2016 in Los Angeles gegründet wurde direkt in die Landeshauptstadt Kärntens.  mehr

  • WK-News
Wirtschaftskammer unterstützt die Verwaltung bei regionaler Auftragsvergabe

Wirtschaftskammer unterstützt die Verwaltung bei regionaler Auftragsvergabe

Einen Ratgeber für die rechtskonforme und trotzdem regionale Vergabe von öffentlichen Aufträgen – immerhin drei Milliarden Euro im Jahr - legt die WK Kärnten vor. mehr