th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erlebnis am Berg in den Semesterferien

Frau Holle hat noch einmal nachgelegt und beschert Ski- und Snowboardfahrern perfektes Wintersportwetter auf den Kärntner Bergen.

Der heutige Blick aus dem Fenster gefällt Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen, besonders gut: "Der aktuelle Schnee ist für unsere heimischen Skigebiete ein echter Glücksfall. Genau richtig zu den Semesterferien hilft uns der Wettergott mit Neuschnee aus. Dank unserer optimalen Vorbereitung können wir in kürzester Zeit perfekte Pistenverhältnisse schaffen."
Skifahrer
© WKK
Montagvormittag meldete das Nassfeld beispielsweise bereits 30 Zentimeter feinsten Pulverschnee und auch in anderen Skigebieten, wie etwa am Katschberg oder auf der Gerlitzen, gibt es ordentlich Schneenachschub. Für Klaus Herzog passen Timing und Gegebenheiten optimal zusammen: "Die dreiwöchigen Semesterferien sind für die Kärntner Seilbahnbetreiber, wie natürlich für alle Wintertouristiker, von enormer Bedeutung. Unser Ziel ist es, den Gästen ein unvergessliches Erlebnis am Berg zu bieten. Dazu gehören bequeme Aufstiegshilfen, wunderschöne Pisten und ein vielfältiges Eventprogramm. Dass jetzt auch noch Naturschnee nachkommt, freut mich besonders."

Wie viel die Kärntner Skigebiete dafür tun, damit die Urlauber optimale Bedingungen vorfinden, zeigt ein Blick in die Investitionszahlen: "Die Schwerpunkte der Investitionen im Vorjahr liegen in den Bereichen Schneesicherheit und Pistenpräparierung. Insgesamt haben unsere 64 Mitgliedsbetriebe 13 Millionen Euro in die Hand genommen", berichtet der WK-Obmann.

Aber nicht nur die Skifahrer und Snowboarder profitieren von dem erneuten Wintereinbruch. Auch Langläufer, Rodler und Tourengeher finden in den nächsten Tagen und Wochen super Bedingungen vor. "In den Kärntner Bergen ist für jeden Urlaubertyp das Passende dabei: Hunderte Pistenkilometer, ausgewiesene Touren, romantische Winterspazierwege, actionreiche Fun-Parks und Hotels mit großzügigen Wellnesslandschaften", so Klaus Herzog.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-Zeitung
Newsportal Inspiration für die Zukunft

Inspiration für die Zukunft

Arnoldstein wird zum Marktplatz der Zukunft. Zum achten Mal finden die Tage der Zukunft statt. 2017 unter dem Thema „Zukunftskraft – Inspiration“. mehr

  • WK-Zeitung
Newsportal Wie digital ist die Welt von morgen?

Wie digital ist die Welt von morgen?

Die einen packen es bereits an, die anderen warten noch ab: Beim Thema Digitalisierung setzen Kärntens Unternehmer auf unterschiedliche Zugänge. mehr

  • WK-Zeitung
Newsportal Auch Einzelkämpfer sollen durchschnaufen

Auch Einzelkämpfer sollen durchschnaufen

Wenn der Beruf zur Berufung wird, verschwimmen oft die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit. Aber gerade für Ein-Personen-Unternehmen sind Auszeiten wichtig, um neue Kraft zu tanken. mehr