th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ein Hoch auf die Bücher

Heute ist Welttag des Buches. Die Gelegenheit, um ein Buch zu verschenken – mit Liebe und regionalem Bewusstsein ausgewählt in einem der Onlineshops der Kärntner Buchhändler.

Anita Arneitz
Im Frühling erwacht die Liebe zum Buch aufs Neue – vor allem am Welttag des Buches.
© Pexels Im Frühling erwacht die Liebe zum Buch aufs Neue – vor allem am Welttag des Buches.
Online ein Buch zu bestellen ist einfach und geht schnell – auch bei den Kärntner Buchhändlern. Schon vor dem Coronavirus haben sie in Onlineshops und virtuelle Services investiert. In Sachen Qualität, Lieferzeit und Preis können sie längst mit der interna­tionalen Konkurrenz mithalten. Trotzdem kaufen noch immer viele Kärntner nicht bewusst in der regionalen Buchhandlung. Dass sich das ändert, wünschen sich die Buchhändler zum heutigen Welttag des Buches. 

„Lassen Sie sich in einer stationären Buchhandlung inspirieren, tauchen Sie ein in die Welt der Bücher und entdecken Sie beim Schmökern Neues und Unerwartetes“, lädt Andreas Besold, Obmann der WK-Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft, ein. Er bestätigt: „Unsere Buchhandlungen sind auch online gut aufgestellt und können alle lieferbaren Bücher innerhalb kürzester Zeit besorgen.“ Aber das Flair einer Buchhandlung, die physische Präsenz und die Vielfalt der Bücher lassen sich nach wie vor am besten direkt in der lokalen Buchhandlung erleben. 

Mit dem Kauf in einer regionalen Buchhandlung werden nicht nur die Händler unterstützt, sondern auch die regionalen Verlage und die Autoren. Besonders gefragt seien aktuell Bastelbücher, Mandala- und Rätselbücher, 
Beschäftigungsbücher sowie Garten- und Kochbücher. Aber auch Kinder- und Jugendbücher sowie Belletristik sind beliebt. Für Unternehmen lohnt sich ein Blick in folgende Bücher: „Eine neue Wirtschaft“ von Gutmann, „Hört einander zu!“ von Shafak und „Ich bleibe hier“ von Balzano. 
Und wer auf der Suche nach einem sinnvollen Geschenk ist, der bestellt bei der WK-Fachgruppe den Buchhandelsgutschein, der in allen Kärntner Buchhandlungen eingelöst werden kann.


Dieser Artikel erschien in Ausgabe 8 der "Kärntner Wirtschaft".

Das könnte Sie auch interessieren

Sohn Matthias, Großvater und Gründer Bruno mit Vater und Geschäftsführer Winfried Sepin – drei Generationen, ein Ziel: Qualitätsprodukte und beste Beratung und Service für zufriedene und mobile Kunden.

Mobilität und Qualität untrennbar verbunden

Am 1. Oktober feierte Sepin Orthopädietechnik das 50-Jahr-Jubiläum und Firmengründer Bruno Sepin seinen 92. Geburtstag. Heute zählt der Betrieb zu den führenden Orthopädieproduzenten des Landes. mehr

Martin Weitschacher stellt Dünger aus Schafwolle her und gründete, mitten in der Coronazeit, das Unternehmen „Ecolets“. Seine Frau Julia unterstützt ihn beim Vertrieb des Düngers.

Die Wolle, die zum Dünger wird

Wohin mit der Wolle? Die Lösung des Problems: ­Pellets als Dünger. So wurde aus Landwirt Martin Weitschacher ein Unternehmensgründer. mehr

Uhren Kogler/Nikolaus Kofler

Bei Uhren Kogler bleibt die Zeit nicht stehen

Nicht nur eine Uhr, auch ein Uhrmacher darf nicht ­stehenbleiben: Stefan Kogler führt den Friesacher ­Familienbetrieb in vierter Generation und entwickelt ständig neue Ideen, um mit der Zeit zu gehen. mehr