th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die besten Speditionslehrlinge des Landes stehen fest

Lieferketten managen, weltweit Transporte organisieren und die Versorgungssicherheit aufrechterhalten: Ohne Speditions- und Logistikfachkräfte würde die Wirtschaft nicht rund laufen. Wie viel Talent im Nachwuchs steckt, bewiesen auch heuer wieder die Teilnehmenden beim Kärntner Landeslehrlingswettbewerb Spedition und Logistik.

Siegerinnen mit Obmann und Jurymitgliedern
© WKK / Bauer Die Siegerinnen Lisa Satz, Alexander Koch und Matthias Sackl (am Bild vorne) mit Markus Ebner, Obmann der WKK-Fachgruppe Spedition und Logistik (3. v. l.) sowie den Prüfungskommissionsmitgliedern.

Um zu zeigen wie attraktiv und vielfältig eine Lehre in der Spedition und Logistik ist, initiiert die Fachgruppe Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Kärnten jedes Jahr einen mehrphasigen Lehrlingswettbewerb. Dabei wird neben Fachwissen auch die Kommunikationsfähigkeit abgetestet. „Wir freuen uns sehr über die zahlreiche Teilnahme der Lehrlinge und sind beeindruckt von den jungen Talenten. In den Betrieben wurden die Lehrlinge bestens auf den Wettbewerb vorbereitet und zeigten Spitzenleistungen“, berichtete Markus Ebner, Obmann der Fachgruppe Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Kärnten. Lehrlingswettbewerbe seien immens wichtig, da sie nicht nur öffentlich auf die Leistungen der Speditions- und Logistiklehrlinge aufmerksam machen, sondern auch Anerkennung und Motivation für die Auszubildenden sind. „Teamgeist und Begeisterung für den Beruf waren zu spüren“, sagte Ebner und gratulierte allen Siegerinnen und Siegern. Es gibt in Kärnten einen sehr hohen Ausbildungslevel in den Lehrbetrieben. Der Beruf des Speditionskaufmannes oder der Speditionskauffrau ist ein Job für die Zukunft. Das spiegelt sich an den Zahlen wider: Hier gibt es die meisten Lehrlinge in der Sparte Transport und Verkehrswirtschaft. „Unsere Betriebe brauchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer umfangreichen Ausbildung. Nur wenn wir selbst ausbilden, können wir aktiv den Fachkräftemangel entgegentreten“, so Ebner abschließend.

Die Sieger des Landeslehrlingswettbewerbes der Speditionskaufleute 2022:

  1. Platz: Koch Alexander, Gebrüder Weiss GmbH
  2. Platz: Satz Lisa, Traußnig Spedition GmbH
  3. Platz: Sackl Matthias, Gebrüder Weiss GmbH

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Spedition und Logistik
Mag. Lisa Pickelsberger
T 05 90 90 4 - 510
Elisa.pickelsberger@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

lehrlinge mit kronlechner und wilhelmer

Halbzeit bei Vorbereitungskurs Fit für die Lehre

Seit Montag tummeln sich Jugendliche in den Fachberufsschulen und werden für die spannenden Aufgabenfelder einer Lehre im Gewerbe und Handwerk geschult.  mehr

Marc Gfrerer und Martin Zandonella

Karriere in der IT: Neue Onlineplattform informiert über Ausbildungswege

IT-Jobs sind Jobs der Zukunft: Vom Schüler über Maturanten oder Hochschulabsolventen bis hin zu Quereinsteigern – welche verschiedenen Wege zu einem guten Job in der IT führen, stellt die Onlineplattform it.kaernten.at der Fachgruppe UBIT vor.  mehr

WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei, Barbara Bergner von der Bildungsdirektion (2.v.l.) sowie WK-Vizepräsidentin Astrid Legner (1.v.r.) freuten sich mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern.

Yes! Kärntner Schüler setzen auf Englisch

315 Schülerinnen und Schüler aus ganz Kärnten haben sich in diesem Jahr die begehrten Cambridge-Zertifikate im WIFI Kärnten gesichert. mehr