th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die Gesichter der Kärntner Wirtschaft - Staffel 4

Kärntner Unternehmer und Unternehmerinnen stellen sich und ihre Firmen im 10-Fragen-Interview vor.

10 Fragen - Staffel 4
© Kropfitsch

Inhaltsübersicht

  • Mit Webshops die Kleinen sichtbar machen

    Selbstständig sein war für Mazin Shamaly schon immer der größte Wunsch. Und diesen lebt er nun seit über 20 Jahren. Dass man auch in Krisenzeiten Großes schaffen kann, das hat er nun bewiesen: Er erkannte eine Nische und entwickelt hierfür ein passendes Produkt: den "ON Markt".

  • Ein Leben für Porzellan

    Kurt Willner wurde die Selbstständigkeit und die Liebe zu Porzellan und Glas bereits in die Wiege gelegt. Seit mehr als 30 Jahren ist der Klagenfurter aber auch im Merchandising und der PR ein großer Name und hat etwa den österreichischen Beitritt zur EU begleitet.

  • Professionelle Illustration und einzigartige Grafik

    Rainer M. Osinger: "Für mich ist es das Wichtigste meine Kunden durch eine wirklich perfekte und passende Visualisierung glücklich zu machen." 

  • Nein zur Zettelwirtschaft

    Marion Perkonigg ist Buchhalterin und Ordnungscoach. Die Unternehmerin aus Villach ist Expertin für das Ausmisten und Strukturieren. Mit ihrem Unternehmen „officekeeping“ baut sie funktionierende Büroorganisationen auf und bietet auch für private Kunden professionelle Beratung für ein strukturiertes Leben und Arbeiten an.

  • Weg mit dem Schmerz!

    Rücken- oder Nackenbeschwerden sind zu einem Volksleiden geworden, dem Tobias Suntinger und Patrik Ruhdorfer den Kampf angesagt haben. Mit Workshops und Praxisübungen rücken sie dem Schmerz zu Leibe und hinterlassen gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter.

  • Die 4A-Methode: Alles anders als andere!

    Am Weissensee fühlt sich der geneigte Urlauber ins Auenland entführt. Denn seit einiger Zeit zieren zwei Erdhaus-Chalets den Hang am See. Werner Morgenfurt und seine Frau wandeln abseits der ausgetretenen Tourismuspfade und sind auf der ständigen Jagd nach ausgefallen aber vor allem auch nachhaltigen Konzepten für ihr Unternehmen.

  • Traumberuf Graveurin

    Mit 20 Jahren in die Selbstständigkeit zu starten ist auch heute noch eine Besonderheit. Dies in einem Beruf zu tun, den heute nur noch eine kleine Gruppe von Menschen ausübt, macht die Geschichte von Anna-Maria Kropfitsch und ihrem Unternehmen „Die Gravur“ fast so einzigartig wie die Produkte, die in Handarbeit entstehen.

  • Do it like the Global Player

    Wer etwas erreichen möchte und erfolgreich sein will, der stellt sich oft die Frage: Wie kann ich das schaffen? Der Unternehmer Christian Schweiger ist, wenn es um Erfolg geht, genau der richtige Ansprechpartner mit seinem Unternehmen Loop Consulting.

Das könnte Sie auch interessieren

Sabrina Wettl mit der Ausgabe der britischen Vogue. Als die E-Mail der Vogue-Redakteurin kam, dachte sie zunächst, dass es sich um ein Spam-Mail handelt: „Ich hätte nie gedacht, dass mein Schmuck in der Vogue zu sehen sein wird.“

Ihr Schmuck erinnert an Sommer

Eine junge Unternehmerin aus Annenheim fertigt maritimen Schmuck und hat es damit in die britische Vogue geschafft.  mehr

Die Geschäftsführer Susanne Palli und Vincent Marbé mit ihrem go-e-Charger, der zur Gänze selbst entwickelt wurde. Für die E-Mobil-Ladestationen bekommen regionale Zulieferer den Vorzug.

Nachhaltig auf Erfolgskurs

Das Feldkirchner Unternehmen go-e sieht sich mit ­seinen Ladeboxen für Elektro-Autos als Ermöglicher der Zukunft. Ziel ist, nachhaltig zu wachsen, um somit auch die Region zu stärken. mehr

Firmengründerin Nancy Wang beliefert monatlich rund 500 Familien in Österreich mit Swircle-Bücherboxen, auch in Deutschland will sie mit ihrem „Tausch­kreis“-Konzept durchstarten.

Lesevergnügen aus der Tauschbox

Um Kinder von den Bildschirmen weg zu Büchern zu bringen, hat Nancy Wang das Unternehmen Swircle gegründet. Ihre Bücherboxen bringen monatlich Lesestoff, der dann wieder getauscht wird. mehr