th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die Einsteiger - Start im Krisenjahr

In unserer Rubrik "Die Einsteiger - Start im Krisenjahr" erzählen wir die Geschichten von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern, die während der Corona-Pandemie gründeten. 

Die Einsteiger
© ADOBE STOCK/MEMED ÖZASLAN Die Serie "Die Einsteiger - Start im Krisenjahr" stellt Unternehmen vor, die während der Pandemie gegründet wurden.

Inhaltsübersicht

  • App für mehr Bewegung im Betrieb

    „Die Gesundheit deines Unternehmens steht auf dem Spiel“, warnen Michael Omann und ­Marion Kanalz. Mit ihrer „Movevo“-App kämpfen sie dagegen an.

  • Chance bekommen und genutzt

    Angst vor dem Sprung ins Unternehmertum habe sie nicht verspürt, erzählt Maria Granegger. „Solche Chancen kommen nicht so oft. Und wenn sie da sind, muss man sie nutzen.“

  • Naturnaher Urlaub auf vier Rädern

    Vinzenz Eder aus Gallizien gründete das Unternehmen „myvanture“. Über ein Jahr später blickt er positiv auf seine Entscheidung zurück.

  • Steindorfer freut sich des Klebens

    Georg Rossmann freut sich des Klebens. Knapp ein Jahr ist er jetzt selbstständig.

  • Eigener Betrieb, ein schönes Gefühl

    Gründen in der Coronazeit? Der exponierte Zeitpunkt sei ihr gar nicht bewusst gewesen, erzählt Sabine Dragaschnig aus Tainach.

  • Regionales Schaufenster

    Hell und freundlich eingerichtet ist er, der „Dorflodn“ in St. Stefan im Lavanttal. Für Jennifer Wulz der Einstieg in die Selbstständigkeit.

  • Wenn das Kleinvieh Mist macht

    Während das Leben im ­ersten Corona-Lockdown heruntergefahren wurde, gab es in der Gedankenwelt von Christina Hirm und Sebastian Prutej Hochkonjunktur – die Idee zum eigenen Unternehmen war rasch geboren.

  • Wenn der Vater mit dem Sohne

    Vater und Sohn, tech­nische Tüftelei und moderns­te Technik sind die Basis eines besonderen Unternehmens, das seit Beginn der Corona-Krise in Dellach an der Drau durchstartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bewässerer - Armin Albrecht und Christian Hochsteiner

Wasser marsch!

Spätestens nach einem Jahr Pandemie wissen die meisten, wie wichtig Erholung in den eigenen Vier-Wänden ist. Dazu zählt unter anderem die Wohlfühloase Garten. Immer mehr Hobbygärtner versuchen ihr Glück. Doch so leicht, ist es oft dann doch nicht. Hilfe bringt die Firma „Die Bewässerer“, die sich auf die Bewässerungen des Gartens, von Terrassen und Balkonen spezialisiert hat. mehr

Sabine Dragaschnig aus Tainach hat mitten in der Corona-Pandemie ihr Unternehmen ­„Motorsabine“ gegründet.

Eigener Betrieb, ein schönes Gefühl

Gründen in der Coronazeit? Der exponierte Zeitpunkt sei ihr gar nicht bewusst gewesen, erzählt Sabine Dragaschnig aus Tainach. mehr