th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Der Mann mit dem Fagott

Die "Social Media Lounge in der Businesslounge" war Michael Tavernaros Idee, um das Angebot der Wirtschaftskammer Kärnten für seine kostenlosen Veranstaltungen zu nutzen.

Michael Tavernaro nutzte die Businesslounge der Wirtschaftskammer Kärnten
© KK Michael Tavernaro nutzte die Businesslounge der Wirtschaftskammer Kärnten

Michael Tavernaro war als Musiker mit seinem Fagott in vielen verschiedenen Ländern, wie Ägypten, China und Slowenien, unterwegs. Damals wusste er noch nicht, dass ihn sein beruflicher Weg ganz woanders hinführen würde. Denn schlussendlich ist aus dem Musiker ein Social-Media-Manager geworden.

Seit 2016 ist Tavernaro mit seiner Firma „iMovements“ selbstständig. Bei der Gründung stand ihm die Wirtschaftskammer zur Seite und auch heute stützt er sich auf die Angebote des Servicezentrums. Die Businesslounge der Wirtschaftskammer Kärnten, die jeden Unternehmer für kostenlose Veranstaltungen zur Verfügung stehen, ist für ihn eine Art Ressource, die in seinen Augen genutzt werden musste. Er fragte sich, wie ein Kleinunternehmer diese Ressource nutzen könnte und daraus entwickelte er die Idee der „Social Media Lounge in der Businesslounge“. Er tourt mit je zwei kostenlosen „Mini-Workshops“ zu den Themen „Content Erstellung“ und „Live-Streaming“ durch alle Bezirksstellen.

Seinen Kunden möchte er beibringen, wie man Social Media am besten selber nutzen kann, dass es Interesse schaffen soll und die Hemmschwelle überwunden werden muss. „Jedes kleine Unternehmen soll versuchen es anders zu machen. Ganz nach dem Motto ‚aus der Reihe tanzen‘, so der leidenschaftliche Fagottist.

Für kleine und Kleinstunternehmen bietet die Businesslounge passende Büroräume, um Kunden zu empfangen oder um, wie Tavernaro, kostenlose Workshops in den vollständig ausgerüsteten und mit High-Speed-Internet ausgestatteten Räumlichkeiten zu veranstalten. „Die Möglichkeiten der Businesslounge sind hervorragend und passen sehr gut zu meinem Schulungskonzept. Ein weiterer Pluspunkt ist die Freundlichkeit der Mitarbeiter, die für ein tolles Arbeitsklima sorgen“, freut sich Michael Tavernaro. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Weil's was bringt!
Weil's was bringt!

Weil's was bringt

Mehr als 50.000 Service-Anfragen pro Jahr in den unterschiedlichsten Bereichen wie Arbeitsrecht, Bildung und Steuerrecht werden von den Mitarbeitern der Wirtschaftskammer Kärnten bearbeitet. Wir haben für Sie interessante und spannende Geschichten zusammengefasst, wie unsere Fachleute dem Unternehmergeist auf die Sprünge helfen konnten. mehr

  • Weil's was bringt!
Franz Petschnig erzählt über einen Auftrag, der sich als Betrug herausstellte

Der Künstler und die Betrüger

Ein realistisch klingender und lukrativer Auftrag wurde Franz Petschnig fast zum Verhängnis. Das Außenwirtschaftscenter in London deckte die bereits bekannte Betrugsmasche rechtzeitig auf. mehr