th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Das sind Kärntens beste Jungspediteure

In Kärnten fand kürzlich auf Initiative der Fachgruppe Spedition und Logistik zum zweiten Mal ein Landeslehrlingswettbewerb für Spediteure und Logistiker statt. Magdalena Lechner von Gebrüder Weiss gewann den 1. Platz, der 2. Platz ging an Stefanie Karl von DB Schenker und auf den 3. Platz schaffte es David Unegg von Gebrüder Weiss. Nico Maier von DB Schenker ist der strahlende AustriaSkills-Gewinner.

© WKK/Marion Lobitzer

Die Kärntner Speditions- und Logistiklehrlinge sind die Schnittstellen-Manager zwischen den Produzenten und Abnehmern – und stehen damit in der Mitte des Wirtschaftskreislaufes. „Ein spannender und abwechslungsreicher Beruf, der allerdings bei vielen jungen Menschen noch wenig bekannt ist“, sagt Markus Ebner, Obmann der WK-Fachgruppe Spedition und Logistik. Dabei sind Spediteure in der Wirtschaft gefragte Arbeitskräfte. Das konnten die jungen Nachwuchstalente bereits bei ihrer Siegerehrung erleben. Zwölf Lehrlinge stellten sich der Herausforderung und überzeugten die zwölfköpfige Jury mit Fachwissen sowie Leidenschaft für ihren Beruf.  

Mitmachen konnten Lehrlinge vom zweiten bis zum vierten Lehrjahr aus ganz Kärnten. „Dieser Wettbewerb ist österreichweit einmalig und jeder hat eine Chance auf den Sieg“, erklärt Christof Doboczky von der Talenteakademie. Alle Teilnehmer kamen gut vorbereitet zum Wettbewerb und beeindruckten mit ihrem Engagement. Dennoch hat Magdalena Lechner von Gebrüder Weiss mit dem Sieg so gar nicht gerechnet. Als beste Speditionskauffrau des Landes wurde sie mit dem ersten Platz ausgezeichnet. „Die Auszeichnung ist für mich eine Ehre und ich möchte mich bei meiner Firma bedanken. Ich habe jeden Tag viel Spaß bei der Arbeit, kann viel lernen und habe Ausbildner, die an mich glauben“, so Lechner. Der zweite Platz ging an Stefanie Karl von DB Schenker, der Dritte an David Unegg von Gebrüder Weiss. Für alle Lehrlinge war der Wettbewerb herausfordernd, aber gleichzeitig eine gute Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung. Lehrlingswettbewerb-Vorjahressieger Nico Maier von DB Schenker ging als Landessieger beim AustriaSkills-Wettbewerb hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-Zeitung
Newsportal Schritt für Schritt zu mehr Lehrlingen

Schritt für Schritt zu mehr Lehrlingen

Trendwende auf dem Lehrstellenmarkt: Erstmals wieder mehr Lehranfänger und Lehrbetriebe. mehr

  • WK-News
Newsportal Kärntner Tischler-Talente  mit dem Gespür für Holz

Kärntner Tischler-Talente mit dem Gespür für Holz

Nicht nur ein sicherer und geschickter Umgang mit Hobel und Säge, sondern vor allem Begeisterung für das Arbeiten mit Holz – das war vor wenigen Tagen beim 58. Landeslehrlingswettbewerb bei Kärntens Tischlerjugend mehr als zu sehen. mehr

  • WK-News
Newsportal Ofenfrisches von den Jungbäckern

Ofenfrisches von den Jungbäckern

Der Landeslehrlingswettbewerb der Bäcker fand am 8. März im WIFI Klagenfurt statt. Die Lehrlinge zeigten ihr Können am heißen Ofen – mit einem besonderen Extra: Alle produzierten Backwaren wurden an eine wohltätige Organisation gespendet. mehr