th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Covid-19-Impfungen in privaten Gesundheitsbetrieben vor Umsetzung

WK und Land Kärnten machen gemeinsame Sache bei der Covid-19-Bekämpfung: Am kommenden Wochenende werden tausende Mitarbeiter der privaten Gesundheitsbetriebe geimpft.

Die Mitarbeitern der Kärntner Gesundheitsbetriebe erhalten eine Covid-19-Impfung
© AdobeStock/Chinnapong
Die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter ist den heimischen Gesundheitsbetrieben ein großes Anliegen. „Wir haben deshalb schon früh das Gespräch mit der Landesregierung gesucht, um den Mitarbeitern der Kärntner Gesundheitsbetriebe eine Covid-19-Impfung anbieten zu können“, sagt Guntram Jilka, Geschäftsführer der WK-Fachgruppe Gesundheitsbetriebe.

Für die privaten Krankenanstalten, MR/CT-Institute, Ambulatorien für physikalische Medizin und viele andere Gesundheitsbetriebe ist dies ein Meilenstein: Die Impfung ist nicht nur die Basis zur Gewährleistung der medizinischen Versorgung, sondern auch ein weiterer Schritt in Richtung eines entspannten und unkomplizierten Miteinanders. In den Gesundheitsberufen gehört der Patienten- und Kundenkontakt zur täglichen Arbeit, wodurch sich auch ein erhöhtes Infektionsrisiko ergibt. „Umso wichtiger ist es deshalb, dass wir alles dafür tun, um die Mitarbeiter unserer Mitgliedsbetriebe zu schützen“, betont Jilka. 

Es handelt sich dabei um eine erfolgreiche Kooperation von Land und Wirtschaftskammer Kärnten: Nach ersten Koordinationsgesprächen und einer gemeinsamen Planungsphase wurde in den vergangenen Tagen ein kärntenweites Angebot für das Personal der privatwirtschaftlich geführten Gesundheitsbetriebe ausgearbeitet.

Und nun steht der Zeitplan: Am kommenden Wochenende werden die ersten Impfungen stattfinden. Das Angebot werde von den Unternehmen und ihren Beschäftigten gut angenommen. „Insgesamt stehen 3.200 Dosen an Impfstoff zur Verfügung – und wir führen bereits Gespräche, um demnächst weitere Impftermine anbieten zu können“, so Jilka.

Rückfragen
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Gesundheitsbetriebe
Mag. Guntram Jilka
T 05 90 90 4-610
E guntram.jilka@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Waltraud Rohrer, ÖGB Landesfrauenvorsitzende, Silvia Igumnov, Vorstandsmitglied AK, ÖGB Landesvorsitzender Herman Lipitsch, Astrid Legner, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer, Geschäftsführerin IV, Claudia Mischensky und LK-Vizepräsidentin Astrid Brunner.

Sozialpartner Kärntens und die Industriellenvereinigung kämpfen gemeinsam für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Österreichischer Gewerkschaftsbund (ÖGB), Arbeiterkammer (AK), Wirtschaftskammer (WKO), Landwirtschaftskammer (LWK) und Industriellenvereinigung (IV) legen Forderungskatalog vor und unterzeichnen Brief an die Kärntner Landesregierung. mehr

– In den vergangenen 15 Monaten haben Kärntens Tourismus- und Freizeitbetriebe jede vorgeschriebene Corona-Regelung mitgetragen und umgesetzt. Nun regt sich in der Branche aber Unmut.

Tourismus fordert Lockerungen für „3G-konforme“ Mitarbeiter

Getestet, geimpft, genesen – und trotzdem Maskenpflicht bei 30 Grad im Gastgarten: Kärntens Tourismuswirtschaft fordert Lockerungen für Mitarbeiter mit 3G-Nachweis sowie einen raschen Ausbau der Testkapazitäten. mehr