th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Drei Stockerlplätze für Kärnten beim Constantinus Award 2022

Gleich drei Betriebe aus Kärnten schafften es beim Constantinus Award, dem größten Beratungs- und IT-Preis Österreichs, mit ihren innovativen Kundenprojekten auf das Gewinnerpodest.

Gewinner Constantinus Award 2022
© FV UBIT / Floriasn Wieser
Gestern wurden in den Wiener Sofiensälen vor rund 300 Gästen zum zwanzigsten Mal die Constantinus Awards des WKO-Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) verliehen. 39 nominierte Projekte in sieben Kategorien – Digitalisierung / Internet of Things (IoT); Human Resources, Ethik & CSR; Informationstechnologie; Internationale Projekte; Management Consulting; Standardsoftware & Cloud Services; Strategisches Krisenmanagement – machten beim Jubiläums-Award der heimischen Beratungsbranche deutlich, wie wichtig Beratungs-Know-how gerade in fordernden Zeiten für Unternehmen und Institutionen ist.

Bereits eine Nominierung für den Constantinus-Award ist eine große Auszeichnung. Aber zu den besten drei Betrieben Österreichs in einer Kategorie zu gehören und mit einer Urkunde von der Fachjury nach Hause zu gehen, ist etwas ganz Besonderes. Heuer ging jeweils Bronze an folgende Kärntner Betriebe:

3. Platz in der Kategorie Informationstechnologie

Einreicher: Humanomed IT Solutions GmbH
Projekt: The_EGG. Ein Dashboard von ebody, das Ärztinnen und Ärzten völlig neue Reaktionsmöglichkeiten auf medizinische Entgleisungen schafft
Kunde: Privatklinik Maria Hilf GmbH
Projektbeschreibung: https://www.constantinus.net/de/wall-of-fame/76902.html

3. Platz in der Kategorie Internationale Projekte

Einreicher: addIT Dienstleistungen GmbH
Projekt: Mit Vorsprung in eine neue Zukunft: Deutschlands größte Warenhauskette vertraut auf Next-Gen Netzwerkarchitektur aus Kärnten
Kunde: Galeria Karstadt Kaufhof GmbH
Projektbeschreibung: https://www.constantinus.net/de/wall-of-fame/99922.html

3. Platz in der Kategorie Standardsoftware und Cloud Services

Einreicher: Streamdiver GmbH
Projekt: Streamdiver kommunal: Digitales Video mit regionalisierter KI-Transkription für Gemeinden
Projektbeschreibung: https://www.constantinus.net/de/wall-of-fame/13894.html

IT-Lösungen und Beratungen auf höchstem Niveau

Martin Zandonella, Obmann der Fachgruppe UBIT der Wirtschaftskammer Kärnten, ist stolz auf die Leistungen der Kärntner Betriebe. „Mit dem Constantinus stellt unsere Fachgruppe die Qualität seiner Mitgliedsbetriebe unter Beweis. Einmal mehr konnten wir bei der Prämierung sehen, wie wichtige innovative IT-Projekte und Beraterqualität für den Standort Kärnten sind. Unsere Mitgliedsbetriebe entwickeln Wirtschaft weiter und sind entscheidend für den Erfolg der digitalen Transformation“, ist Zandonella überzeugt. Damit kann sich das Know-how der heimischen Dienstleister österreichweit sehen lassen.

Die von der Fachjury in einem mehrstufigen Verfahren ermittelten Siegerprojekte des heurigen Constantinus Awards auf einen Blick: https://www.constantinus.net/de/wall-of-fame/

Das könnte Sie auch interessieren

Franz Ahm

Lebensraum Bahnhofstraße: „Unternehmer müssen einbezogen werden“

Eine allgemeine Umfrage zum „Lebensraum Bahnhofstraße“ lässt WK-Obmann Ahm aufhorchen: „Die direkt Betroffenen – also die Unternehmer – wurden nicht einbezogen, dabei muss ihre Meinung unbedingt berücksichtigt werden!“ mehr

Das Team von Junge Wirtschaft Klagenfurt

Neue Bezirksvorsitzende für Junge Wirtschaft Klagenfurt

Frische Ideen und Netzwerkpower für die zweite Jahreshälfte: Graveurin Anna-Maria Kropfitsch übernimmt den Bezirksvorsitz für die Junge Wirtschaft Klagenfurt von Verena Kulterer. mehr

Martin Figge und Nika Basic übernehmen ab August das Ruder bei der Jungen Wirtschaft Kärnten

Erstmals mit Doppelspitze: Junge Wirtschaft Kärnten setzt auf geballte Unternehmerkraft

Am 28. Juni wurde in der Wirtschaftskammer Kärnten gewählt und das JW-Team neu aufgestellt: Auf Landesvorsitzenden Paul Haas folgen ab August Event-Profi Nika Basic und Werbe-Experte Martin Figge. mehr