th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

China zu Gast in Pörtschach

Die Wirtschaftskammer Kärnten lud gemeinsam mit dem Land Kärnten und dem Forum Velden zum diesjährigen China Businessforum 2018 nach Pörtschach. Es handelt sich um die bis dato größte Wirtschaftsveranstaltung zu China in Kärnten.

Chang Liu, Botschaftsrat von China, Yong Zheng LU, Vize-Gouverneur der Provinz Goizhou in China, Wirtschaftslandesrat Ulrich Zafoschnig und WK-Präsident Jürgen Mandl.
© WKK/Just Chang Liu, Botschaftsrat von China, Yong Zheng LU, Vize-Gouverneur der Provinz Goizhou in China, Wirtschaftslandesrat Ulrich Zafoschnig und WK-Präsident Jürgen Mandl.
China, Motor der globalen Wirtschaft mit starkem Wirtschaftswachstum, befindet sich inmitten eines grundlegenden Wandels: „Qualität statt Quantität“ wird zum neuen Credo. Zeitgleich investiert China Milliarden über Infrastrukturprojekte, wie die Winterolympiade Peking 2022, in Bau-, Energie-, Verkehrs- und Umweltmaßnahmen, Smart Cities oder die „Neue Seidenstraße“, welche von China über Asien bis nach Westeuropa auch nach Österreich führen soll. Die ehrgeizige Initiative „One Belt, One Road“ verspricht dabei die Ankurbelung der Wirtschaft aller beteiligten Regionen.

„Dass China ein wichtiges Importland für Kärnten ist dürfte bekannt sein. Doch mit € 211 Mio. (+39,6 % im Jahr 2017) ist China auch bereits der 8. wichtigste Exportmarkt für Kärntens Wirtschaft. Dieses Potenzial wollen wir ausbauen und weitere Chancen für unsere Betriebe in China ausloten“, fasste WK-Präsident Jürgen Mandl das Engagement der Wirtschaftskammer Kärnten beim China Businessforum zusammen. Dazu beitragen soll auch eine B2B-Kooperationsbörse, die in das Forum eingebaut ist.

Im Rahmen des China Businessforum haben unter dem Thema „Chinese Megatrends“ Wirtschaftsexpertinnen und -experten aus China und Österreich praxisorientiert aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen und Trends Chinas präsentiert. Aus China wurden hochrangige Teilnehmende aus Wirtschaft und Politik und offizielle Delegationen (rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer) auf der Suche nach Kooperations- und Investitionsmöglichkeiten begrüßt. Darunter namhafte Unternehmen wie COSCO Shipping (Logistik, Infrastruktur), NIO (E-Mobilität), Air China (Transport, Tourismus - Olympiaregion Peking 2022), Bank of China (Finanzierung), ZTE (Smart Cities, Digitalisierung, Telekommunikation) und Unternehmen aus Bereichen wie Import/Export, Handel, Industrie, Dienstleistungen, Bau, Energie, Umwelttechnik, Elektronik, Technologie, Industrie 4.0, Holz-, Kunststoff-, Metall- und Maschinenbau, Tourismus, Lebensmittel, Pharma, Chemie, Kosmetik, Bildung, Kultur, Sport oder Agrar- und Forsttechnik usw.

Ziel der Veranstaltung ist es, Kooperationen, Kontakte und Netzwerke zwischen China und Kärnten auf- und auszubauen. „Eine bessere Plattform als ein solches Businessforum gibt es nicht, um die Wirtschaftsbeziehungen zu verstärken", ist Mandl überzeugt.

"Wir sind uns der Bedeutung des Wirtschaftsstandortes China bewusst“, so der WK-Präsident und kündigte im Rahmen der Exportoffensive eine Wirtschaftsmission der WK Kärnten und dem Land Kärnten für 2019 nach China an.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Außenwirtschaft und EU
MMag. Dr. Meinrad Höfferer
T 05 90 904 – 750
Emeinrad.hoefferer@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Mehr als eine Milliarde Euro beträgt der Außenhandelsüberschuss: Um diesen Betrag übersteigen die Exporte Kärntens die Importe.

Export: Milliarden für Kärnten

Die Exportwirtschaft bleibt die stärkste Stütze für Kärntens Wohlstand: Waren im Wert von mehr als acht Milliarden Euro wurden 2018 ausgeführt. Neue Außenwirtschaftsstrategie soll Erfolge prolongieren. mehr

  • WK-News
Die Exporterfolge sind nicht nur das Ergebnis der großen Leitbetriebe, sondern auch von vielen Klein- und Mittelbetrieben.

17. Kärntner Exporttag: Zuhause in Klagenfurt, auf der ganzen Welt daheim.

Beim Kärntner Exporttag, der drittgrößten Exportveranstaltung Österreichs, wurden die Export-Champions in den Kategorien Groß-, Mittel- und Kleinbetriebe sowie Dienstleistungsexporteure ausgezeichnet. mehr