th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ausgezeichnete Leistungen der Kärntner Lehrlinge bei Tourismus-Staatsmeisterschaften

81 Lehrlinge aus ganz Österreich nahmen an den Tourismus-Staatsmeisterschaften in den Bereichen Küche, Service und Hotel- und Gastgewerbeassistent an. Die Kärntner Teilnehmer schafften es ins Spitzenfeld.

Magdalena Schachner, HGA-Lehrling im Hotel Kollers am Millstätter See, schaffte es bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften ebenfalls aufs Stockerl.
© WKK/Just Magdalena Schachner, HGA-Lehrling im Hotel Kollers am Millstätter See, schaffte es bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften ebenfalls aufs Stockerl.
Vier Goldmedaillen, ein Vizestaatsmeistertitel und ein dritter Platz: Das Ergebnis des neunköpfigen Kärntner Teams bei den österreichischen Tourismus-Staatsmeisterschaften kann sich sehen lassen. Die beiden besten Kärntner Teilnehmerinnen waren Michaela Ehgartner, die für ihre sehr gute Leistung mit dem Vize-Staatsmeistertitel im Bereich Service belohnt wurde (Service) sowie Magdalena Schachner, die es bei den Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen auf Platz drei schaffte.

„Die Konkurrenz war stark, wie wir es schon erwartet hatten. Umso mehr freut es mich, dass unser Team so konzentriert und fokussiert gearbeitet hat. Die Staatsmeisterschaften sind ein Wettbewerb, bei dem Höchstleistungen gefragt sind – und unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben wiederum gezeigt, dass sie zu den Besten Österreichs zählen“, freut sich Peter Makula, Leiter des Trainerteams, der die Lehrlinge in Intensivtrainings auf die Staatsmeisterschaften vorbereitet hat.

Stefan Sternad, Obmann der WK-Fachgruppe Gastronomie, gratuliert dem gesamten Team: „Für mich sind alle Teilnehmer Sieger. Sie gehören zu den Besten in ihrer Branche und das ist eine der größten Auszeichnungen überhaupt.“ Ein großes Danke gebühre den Ausbildungsbetrieben, betont Sigismund E. Moerisch, Obmann der WK-Fachgruppe Hotellerie: „Kärntens Tourismus-Lehrlinge werden sehr gut ausgebildet, und das ist die Basis für die erfolgreiche Teilnahme an solchen Wettbewerben.“

Die hervorragende Lehrlingsausbildung im Kärntner Tourismus spiegelt sich auch in der Erfolgsstatistik wider: In keinem anderen Bundesland wurden so viele Sieger bei Welt- und Europameisterschaften ausgebildet. Und die Sieger von morgen stehen schon in den Startlöchern: Es sind die 782 Lehrlinge, die derzeit in Kärntens Gastgewerbebetrieben ihre Lehre absolvieren.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Wolfgang Kuttnig, MAS
T 05 90 90 4 - 600
Ewolfgang.kuttnig@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Carmen Goby, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer bei der Abschlussveranstaltung von „Mädchen-Lehre-Technik“.

Technik und Handwerk werden weiblicher

„Mädchen-Lehre-Technik“ feierte erfolgreichen Projektabschluss. In Workshops, Präsentationen, Veranstaltungen, Fortbildungen und verschiedenen virtuellen Medien wurden junge Frauen - angehende Technikerinnen und Handwerkerinnen - vorgestellt. mehr

  • WK-News
Erfolgreiches Trio aus dem Lavanttal: Dominik Parz, René Grubelnig und Christian Zaufl.

Dreifachsieg bei den Kfz-Technikern geht ins Lavanttal

Das Lavanttal entpuppte sich bei der Landesmeisterschaft der Kfz-Techniker als Talente-Hotspot. Gleich drei Lehrlinge aus dieser Kärntner Region landeten am Podest. mehr