th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Astrid Legner neue Spartenobfrau-Stellvertreterin in der Wirtschaftskammer Österreich

Am 23. Juni 2015  hat die Bundesspartenkonferenz von Tourismus und Freizeitwirtschaft die Kärntner Fremdenführerin Astrid Legner zur Stellvertreterin von Obfrau Nocker-Schwarzenbacher gewählt.

Im Rahmen der Bundesspartenkonferenz am 23. Juni 2015 wurde die Kärntner Fremdenführerin Astrid Legner zur Stellvertreterin von Bundesspartenobfrau Nocker-Schwarzenbacher gewählt. Die Kärntner Tourismusunternehmerin arbeitet seit langem als engagierte Fremdenführerin. Als begeisterte Kärntnerin ist es für Legner nicht nur Beruf sondern Berufung, den Gästen die einzigartige Schönheit des Landes zu vermitteln. Dabei wählt Sie auch unkonventionelle Wege und schwingt sich für eine Führung auch einmal in den Sattel ihres Motorrades, um den Gästen ihrer Genusstouren durch Kärnten aus neuen Perspektiven näherzubringen.
BSO-Stv. Johann Hofer, BSO Petra Nocker-Schwarzenbacher, BSO-Stv. Astrid Legner. Foto: WKÖ/Leithner
BSO-Stv. Johann Hofer, BSO Petra Nocker-Schwarzenbacher, BSO-Stv. Astrid Legner. Foto: WKÖ/Leithner

Seit langem engagiert sich Astrid Legner in der Wirtschaftskammer Kärnten als Berufsgruppensprecherin für die Anliegen ihres Berufsstandes. Ihr geht es vor allem darum, ein modernes Bild des Fremdenführerberufes zu vermitteln und den Fremdenführer als Dienstleister am Gast zu etablieren. Das gelingt natürlich nur mit qualitativ hochwertigen und zeitgemäßen Führungen, weshalb Legner der Nachwuchsausbildung sehr große Bedeutung einräumt. Über 15 Jahre war Sie Lehrgangsleiterin in der Fremdenführerausbildung.

In ihrer neuen Rolle als Interessenvertreterin auf Bundesebene will die frischgebackene Stellvertreterin die Anliegen der Freizeitwirtschaft stärker einbringen und vor allem die Position der Ein-Personen-Unternehmen in der Wirtschaft stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

Koper: Der Hafen vor Kärntens Haustür

Die einzige Seehafenstadt Sloweniens bietet Kärntens Unternehmern die beste Verbindung zu Handelspartnern auf der ganzen Welt. Bei einer Studienreise informierten sich die heimischen Außenhändler über die aktuellen Potenziale des "Luka Koper". mehr

  • Presseaussendungen 2016

Registrierkassen: WK richtet Resolution an die Bundesregierung

In einer von elf Fachgruppen unterzeichneten Resolution verlangt die Kärntner Wirtschaftskammer "Fair Play" für Kleinbetriebe. mehr

  • Presseaussendungen 2015

Mandl: Tourismus muss wieder höheren Stellenwert haben!

Für einen Schulterschluss von Politik und Wirtschaft spricht sich WK-Präsident Mandl in Sachen Tourismusstrategie und -organisation aus. mehr