th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Aktion am Klagenfurter Flughafen: Sicher in den Urlaub

Die Landespolizeidirektion Kärnten und die Wirtschaftskammer Kärnten sind Sicherheitspartner und gaben vergangenes Wochenende Reisenden Sicherheitstipps für ihren Urlaub.

Top informiert von WK-Fachgruppenobfrau Andrea Brennacher-Springer, Sicherheitskoordinator und Kontrollinspektor Claus Kügerl und Fachgruppengeschäftsführerin Angelika Petritsch ging es für die Kärntner Reisenden in den wohlverdienten Urlaub.
© WKK/Lobitzer Top informiert von WK-Fachgruppenobfrau Andrea Brennacher-Springer, Sicherheitskoordinator und Kontrollinspektor Claus Kügerl und Fachgruppengeschäftsführerin Angelika Petritsch ging es für die Kärntner Reisenden in den wohlverdienten Urlaub.
Bevor es am Samstag für zahlreiche Urlauber in den Flieger ging, wurden sie von der Landespolizei Kärnten und der WK-Fachgruppe der Kärntner Reisebüros mit wichtigen Sicherheitstipps versorgt. WK-Fachgruppenobfrau Andrea Brennacher-Springer und Sicherheitskoordinator Claus Kügerl stellten sich in den Dienst der Initiative „GEMEINSAM.SICHER“ und statteten die Reisenden mit Kofferbänder und Infos aus. 

„Wir möchten keinesfalls ein ungutes Gefühl verbreiten, sondern die Reisenden darauf aufmerksam machen, wie sie Diebstähle, Unterkunftsprobleme und Co. verhindern können oder was zu tun ist, wenn eben doch einmal etwas passiert“, meint Andrea Brennacher-Springer. Gerade im Urlaubsland selbst gibt es einige Dinge, die man für einen entspannten Aufenthalt beachten sollte. Claus Kügerl empfiehlt: „Geld und Schmuck gehören in den Hotelsafe, Kreditkartenrechnungen behalten und nicht einfach wegwerfen und Geldwechsel sollte man stets nur in Banken durchführen. Beim Kauf von Urlaubssouvenirs muss man auf die Aus- und Einreisebestimmungen achten.“ WK-Fachgruppenobfrau Andrea Brennacher-Springer ist überzeugt: „Mit einigen Kniffen und genereller Achtsamkeit sollte dann Sommer, Sonne und vor allem Sicherheit nichts mehr im Wege stehen.“

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Fachgruppe der Kärntner Reisebüros
Mag. Angelika Petritsch
T 05 90 90 4-620
E angelika.petritsch@wkk.or.at

Claus Kügerl, Kontrollinspektor
Sicherheitskoordinator
M 0664 – 625 18 93

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Kärntens Seilbahnbetriebe sind im Sommer & Winter stark: Wolfgang Löscher, Geschäftsführer Kärntner Skipass, WK-Fachgruppenobmann Klaus Herzog und Reinhard Zechner, Landessprecher Kärnten der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen.

Kärntner Seilbahnen: Starkes Investitionsplus für Winterspaß

26 Millionen Euro – um 11 Millionen mehr als noch im Vorjahr – investieren die Kärntner Seilbahnunternehmen heuer in neue Anlagen, Komfortverbesserung, effiziente Beschneiung und Sicherheitsvorkehrungen. mehr

  • WK-News
Familie Reichel hat mit der Kündigung des bisherigen GKK-Vertrages die Weichen für die Zukunft gestellt. Am Bild: Antonia Sintschnig-Reichel, Johannes Reichel, Hellmuth Reichel, Magdalena Maieritsch-Reichel und Cäcilia Fenzl-Reichel (von links).

Kurhaus Reichel stellt mit GKK-Vertragskündigung die Weichen für die Zukunft

Gestern hat das Kurhaus Reichel seinen Vertrag mit der Gebietskrankenkasse Kärnten gekündigt. Ab 1. Jänner 2019 werden die Therapieangebote des Unternehmens deshalb nicht mehr als Vertragspartner, sondern als Wahlpartner der GKK angeboten.  mehr