th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

5. Jugend ist Zukunft - Tage 2018

25. und 26. Juni 2018: Einer der Schwerpunkte liegt heuer im Dialog zwischen Unternehmen, Schulen undJugendlichen.

Seit 2014 werden in Kärnten die „Jugend ist Zukunft” Tage veranstaltet, mit dem Ziel, junge Menschen als aktive Mitgestalter der Zukunft zu gewinnen und sie mit relevanten und kritischen Zukunftsfragen zu beschäftigen. Die Organisatoren verstehen sich nicht als „Besserwisser“ , sondern als Impulsgeber und Sparringpartner für gemeinsames Nachdenken auf Augenhöhe, um

  • die Neugier junger Menschen für Zukunftsthemen zu wecken
  • ein Impulsgeber für die persönliche und berufliche Potentialentfaltung zu sein
  • Selbstermächtigung, Eigenverantwortung und Engagement zu fördern
  • junge Menschen zum selbstständigen und kritischen Denken zu motiviere
  • gemeinsam und „neutral“ über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenke
  • die Lernfähigkeit als relevante Zukunftskompetenz sichtbar zu mache

Neu 2018: Aktive Teilnahme von Unternehmen

Einer der Schwerpunkte liegt heuer im Dialog zwischen Unternehmen, Schulen und Jugendlichen. Mit partizipativen Formaten wird gemeinsam an Lösungsansätzen für die Zukunft gearbeitet. Für Unternehmen bieten sich folgende beiden Workshops an:

  • Tag 1 (25. Juni 2018): Recruiting im Dialog (13.00 bis 15.45)
    Kurze Impulsvorträge geben Gedankenanstöße und neue Zugänge in der Jugendansprache. Im Anschluss werden gemeinsam mit Jugendlichen zentralen Fragen auf den Grund gegangen: Was begeistert Jugendliche von heute an Unternehmen? Wie werde ich alsUnternehmen attraktiv für Talente und wie kann ich diese halten
  • Tag 2 (26. Juni 2018): Zukunftswerkstatt (13.00-16.00)
    Hier werden zu Beginn die Fragestellungen der Unternehmen (z.B. Ergebnisse des Vortags) präsentiert und zur Bearbeitung freigegeben. Die Bearbeitung der Fragen und Themenstellung erfolgt dann im Sinne eines World-Café/Open Space Ansatzes.


An beiden Tagen findet jeweils im Anschluss von 16:00 bis 17:00 Uhr eine Dialog bzw. Plenarrunde statt, in denen die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse kurz vorgestellt und mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft diskutiert werden.
Anmeldung sind per E-Mail bei Martin Maitz möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Newsletter-Content
Abfallsammler und -behandler - Wichtiger Termin 5. Oktober

Wichtiger Termin für Abfallsammler und -behandler

Wenn der Berechtigungsumfang bisher nur die nicht gefährliche Abfallart erfasst, aber dieser Abfall nun aufgrund der gefahrenrelevanten Eigenschaft HP 14 als gefährlich anzusehen ist, muss bis 5. Oktober bei der Behörde (Amt der Landesregierung) eine Erlaubnis für die nunmehr gefährliche Abfallart beantragt werden. mehr

  • Newsletter-Content

Lehrberufe werden fit für die Digitalisierung

Aktuelle Neuerungen im Lehrberufspaketreagieren auf die Anforderungen einer modernen Ausbidung. mehr