th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bunte Ostern in Klagenfurt: 100 Schaufenster verwandeln sich in Kunstwerke

Seit heute Morgen ist die Klagenfurter Innenstadt ein künstlerischer Hot-Spot: 100 Schaufenster werden von 16 Kärntner Künstlerinnen und Künstlern mit farbenfrohen Frühlingsmotiven bemalt.

Seit den frühen Morgenstunden wird die Klagenfurter Innenstadt in frühlingshafte Farben getaucht.
© WKK /Christian Dash Gössler
Unzählige Farbtöpfe, Pinsel, Sprühfarben und viel Mal-Equipment: Seit den frühen Morgenstunden wird die Klagenfurter Innenstadt in frühlingshafte Farben getaucht. 16 Kärntner Künstlerinnen und Künstler statten insgesamt 100 Schaufenster mit farbenfrohen Motiven aus. „Das Besondere daran ist, dass jedes Schaufenster anders aussehen wird, da mit unterschiedlichen Stilen und Farben gearbeitet wird. Das soll zum Entdecken und Flanieren in der Innenstadt anregen – und natürlich zum Ostereinkauf“, sagt Franz Ahm, Obmann der Bezirksstelle Klagenfurt in der Wirtschaftskammer Kärnten.

In kürzester Zeit hat die Aktion für großes Interesse und viele Fragen von Kunden und Zusehern gesorgt. Die Ziele, nämlich gute Stimmung über die Schaufenster zu transportieren und sowohl Frequenz als auch Verweildauer in der Innenstadt zu erhöhen, konnten also bereits während den Vorbereitungsarbeiten erreicht werden. „Man merkt, dass diese Abwechslung gut ankommt. Nach zwei schwierigen Jahren freut sich jeder von uns über ein bisschen Farbe im Leben“, so Wirtschaftsstadtrat Max Habenicht. Auch die Klagenfurter Unternehmerinnen und Unternehmer haben die Aktion gut angenommen. Nach einem Aufruf an alle Betriebe waren die 100 Schaufenster-Plätze schnell vergeben.

Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Aktion der Bezirksstelle Klagenfurt in der Wirtschaftskammer Kärnten und der Stadt Klagenfurt. Die künstlerische Leitung übernahm Marlies Wieser, Unternehmerin aus Ebenthal (wieserkreativ). Die Teilnahme ist für die Betriebe kostenlos und es entsteht ihnen auch kein Aufwand.

Rückfragehinweis:
Wirtschaftskammer Kärnten
Bezirksstelle Klagenfurt
Mag. Markus Polka
T 05 90 90 4-271
markus.polka@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Podium des Herbst-Wirtschaftsparlaments der WK Kärnten

Kärntner Wirtschaft fordert Energiewende ein

Der Umstieg auf erneuerbare Energieträger und Maßnahmen gegen den Mitarbeitermangel standen im Mittelpunkt der Herbstsession des Kärntner Wirtschaftsparlaments. mehr

Heimkaufen Ahm und Polka

Christkind bringt Cash back

Mit der beliebten Cashback-Aktion haben die Stadt Klagenfurt und die Wirtschaftskammer den Unternehmen und Bürgern erneut unter die Arme gegriffen: Wer seit 28. November seine Rechnungen von Klagenfurter Betrieben eingereicht hat, bekommt nun 20 Prozent in City 10ern zurück. mehr

Mandl, Kapeller-Hopfgartner, Schuschnig

Seilbahnen wollen regionale Energieversorger werden

Kärntens Seilbahnwirtschaft ist von der Strompreisexplosion stark betroffen und fordert mehr Tempo beim Ausbau der „Erneuerbaren“ in Form von Photovoltaik, Wind- und Wasserkraft. Dabei verstehen sich die Betreiber nicht nur als unverzichtbarer Bestandteil des Wintertourismus, sondern aufgrund ihrer bestehenden Infrastrukturen auch als starker Partner bei Alternativenergieprojekten. Doch noch scheitern sie an der Bürokratie. mehr