th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Tun ohne Sinn und Ziel führt in die Einbahn“

Thomas Brezina hat mehr als 560 Bücher geschrieben und gilt als einer der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren im deutschsprachigen Raum. Wie er die Freude an der Arbeit nicht verliert, verrät er im Interview.

Kinderbuchautor Thomas Brezina hat seinen ersten Ratgeber für Erwachsene geschrieben und plädiert darin für mehr Freude im Leben.
© KK/Tom Storyteller Kinderbuchautor Thomas Brezina hat seinen ersten Ratgeber für Erwachsene geschrieben und plädiert darin für mehr Freude im Leben.

„Kärntner Wirtschaft“: Was ist Ihr Erfolgsrezept als Unternehmer, immerhin haben Sie an die 20 Mitarbeiter beschäftigt?

Thomas Brezina: Meine Aufgabe ist die Entwicklung der Geschichten, Sendungen und Projekte und die kreative Durchführung. Dafür bewahre ich mir immer Freiraum. Für die Umsetzung suche ich Mitarbeiter mit Leidenschaft und hohem professionellen Können. Wir alle sollen und müssen uns ständig weiterentwickeln und deshalb schätze ich die Zusammenarbeit mit Experten aus anderen Ländern. Finanzen und Administration überlasse ich den Menschen, die darauf spezialisiert sind.

Wie bewahren Sie den Überblick über die Aufgaben, die zu erledigen sind?

Wichtig sind mir immer To-do-Listen, wobei ich sie so nicht nenne. Meine Liste heißt „Heute zur Freude“ und ich schreibe zu jedem Punkt auch etwas dazu, das motiviert, illustriert und nicht wie ein Befehl klingt. Jeden Tag gibt es am Ende der Liste eine Belohnung und ich erinnere mich immer an die Ziele. Oft sind die täglichen Tätigkeiten nur Schritte dazu.

Was sind für Sie Herausforderungen bei der Arbeit?

Herausforderungen sind, mein Publikum immer neu zu über­raschen, immer neue Ideen zu finden und frisch und fröhlich zu bleiben. Eine große Herausforderung ist es auch, Mitarbeitern das Bild des Projekts zu vermitteln, das ich im Kopf habe. Sie können nicht Gedankenlesen.

Wie verliert man über die Jahre hinweg nie die Freude am Tun?

Das Leben ist anstrengend und Arbeit oft mühsam. Aber wenn ich Ziele erreichen will und mir diese Ziele große Freude bereiten, ich richtig Lust darauf habe und sie mich befriedigen, dann nehme ich vieles auf mich. Tun ohne Ziele und ohne einen Sinn dahinter führt in die Einbahn. Ich persönlich brauche auch immer wieder neue Herausforderungen, die über das hinausgehen, was ich bisher getan habe.

Was bedeutet für Sie der Erfolg?

Ein erreichtes Ziel. Mein Ziel war es immer, tausende Menschen zu begeistern und ihnen zu zeigen, dass die Welt Großartiges zu bieten hat und Lesen ein Abenteuer ist. 

Ist der Erfolgsdruck nicht auch hoch?

Erfolgsdruck weise ich von mir. Wer Erwartungen in mich setzt, die einfach überhöht sind, den weise ich darauf hin. Grundsätzlich wird nichts leichter, was mir viele Künstler-Kollegen bestätigen. Der Zweifel wird eher größer. Das Handwerk wird verfeinert und Routine in den Abläufen hilft und erleichtert, aber Qualität und Originalität bleiben herausfordernd.

Sie sind in den sozialen Netzwerken aktiv. Warum?

Das war Zufall. Ich habe die Tweets des Herrn nicht mehr ausgehalten, der sich da ins Weiße Haus geschlichen hat. Deshalb habe ich begonnen, sehr bewusst freudige und positive Dinge zu posten und Krimis zu erzählen. Für mich ist das eine Form des Geschichtenerzählens, des Kommunizierens.

Ihr Tipp für Unternehmer?

Tun, was jeder wirklich tun will und kann. Nicht dem Geld nachlaufen, denn dann läuft es nur davon. Wer Leidenschaft besitzt, zielstrebig ist, Durchhaltevermögen besitzt und vor allem sehr professionell ist, der hat hohe Chancen, erfolgreich zu sein. Es gibt keine Garantien, aber besser man tut es, als man tut es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Im Gespräch mit
Wer weiß, wie das eigene Stress-System tickt, kann besser mit belastenden Situationen umgehen, weiß Therapeutin Michaele Kundermann.

„Emotionaler Stress entsteht oft unbewusst“

Kundenanruf oder Familienfeier – scheinbare Kleinigkeiten können emotionalen Stress auslösen und den Körper in Alarmzustand versetzen. Therapeutin Michaele Kundermann verrät Strategien, um in solchen Situationen ruhig zu bleiben und die Probleme souveräner zu lösen. mehr

  • Im Gespräch mit
Unternehmensberaterin und Coach Eva Brandt setzt auf neue Strategien in Zusammenarbeit und Produktentwicklung.

„In der digitalen Welt heißt es umdenken“

Alles wird anders. Mit den Herausforderungen von morgen klar zu kommen ist nicht einfach. Wer aber seine Persönlichkeit berücksichtigt, kann sich leichter auf Veränderungen einlassen. Welche Mindset-Strategien dabei helfen, verrät Unternehmensberaterin und Coach Eva Brandt. mehr