th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

WK und Arbeitsinspektorat

Anton Putz, Obmann-Stellvertreter der Sparte Gewerbe und Handwerk und Landesinnungsmeister der Bauhilfsgewerbe, übergab Dipl.-Ing. Günter Schinkovits, dem Leiter des Arbeitsinspektorats Burgenland, eine Mappe, die die Innung der Bauhilfsgewerbe an ihre Mitglieder ausschickt, um die Sicherheit am Bau zu gewährleisten.

©

„Arbeitsinspektorat und Wirtschaft arbeiten im Burgenland sehr gut zusammen“, resümiert Anton Putz, der Obmann-Stellvertreter der Sparte Gewerbe und Handwerk und Landesinnungsmeister der heimischen Bauhilfsgewerbe, „mit gezielter Information an unsere Mitglieder unterstützen wir die gute Zusammenarbeit. Aufklärung, Beratung und Prävention sind uns ein wichtiges Anliegen.“ Zu diesem Zweck hat Landesinnungsmeister Anton Putz Mappen mit dem Titel „Sicherheit bei Bauwerksabdichterarbeiten“ an den Leiter des Arbeitsinspektorats übergeben, damit sich das Arbeitsinspektorat an diesen Verhaltensrichtlinien bei Prüfungen orientieren kann.

 

„Wir haben die Mappe schon im Vorjahr an alle betroffenen Mitgliedsbetriebe geschickt. Diese sind angehalten, sich über den jeweils aktuellen Stand der Vorschriften zu informieren, da diese Vorschriften steten Änderungen unterworfen sind. Die Landesinnung der Bauhilfsgewerbe steht den Mitgliedsbetrieben auch hier unterstützend zur Seite“, so Putz.

„Bauen hat zum Ziel, Bauwerke mit hoher Qualität, ohne Unfälle und Sachschäden zu errichten. Es braucht viel fachspezifisches Wissen und Umsicht sowie Kenntnisse der betrieblichen Zusammenhänge und die Fähigkeit, mit teils komplizierten Geräten, Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit den gefährlichen Arbeitsstoffen fachgerecht umzugehen.“

 

Das Bauhilfsgewerbe hat im Burgenland 454 Mitglieder.

Infos: http://wko.at/bgld/bauhilf


Anton Putz und Dipl.-Ing. Günter Schinkovits
Anton Putz und Dipl.-Ing. Günter Schinkovits

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Tourismus muss Wertschöpfungsgarant bleiben
  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Wirtshausführer 2018

Wirtshausführer 2018

Gut essen und trinken im Burgenland mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Beste Spengler-Lehrlinge gekürt

Beste Spengler-Lehrlinge gekürt

Diese Lehrlinge braucht das Land mehr