th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WorldSkills Kazan 2019: „Medallion for Excellence“ für das Burgenland

Mobile Robotics-Duo sichert sich Diplom:

Insgesamt ritterten in Russland rund 1400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus knapp 70 Ländern in 56 Bewerben um Medaillen. Gold holte dabei der Sinnersdorfer Alexander Krutzler. Er arbeitet im Betonbau bei der Porr AG in Wien. Je ein „Medallion for Excellence“ erhielten Alexander Kappler und Leo Moser von der HTL Pinkafeld.
© WKB

„Ich gratuliere den Jugendlichen sehr herzlich, die Leistung der jungen Fachkräfte und ihr fachliches Können sind beeindruckend“, so Peter Nemeth, Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland der den jungen Fachkräften im Vorjahr nach ihrer Qulifikation in der Wirtschaftskammer gratulierte: „Ich bin überzeugt, dass Vorbilder wie unsere Medaillen-Gewinner die zukunftsträchtige Ausbildung zum Facharbeiter schmackhaft machen.“

WorldSkills International ist eine 1950 gegründete gemeinnützige international tätige Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Ihre Mission ist die ständige Aufwertung des Ansehens der handwerklichen, industriellen und Dienstleistungsberufe bzw. der Berufsbildung weltweit. Ziel dieser internationalen Plattform ist es, junge Fachkräfte zu fördern und neue, innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln. Derzeit hat WorldSkills weltweit 80 Mitgliedernationen. Positiver Nebeneffekt des internationalen Wettbewerbs ist zudem die Stärkung der WorldSkills-Mitgliedsländer als Wirtschaftsstandorte.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von WorldSkills dürfen im Wettbewerbsjahr nicht älter als 22 Jahre alt sein (Ausnahmen bis 25 Jahre).  


Nähere Informationen:

Abteilung Kommunikation
Wirtschaftskammer Burgenland
Robert-Graf-Platz 1 I 7000 Eisenstadt
T 05 90 907-4511
kommunikation@wkbgld.at
http://news.wko.at

Alexander Kappler und Leo Moser von der HTL Pinkafeld mit WK-Präsident Peter Nemeth, WK-Direktor Rainer Ribing und den Ausbildnern der Preisträger
© WKB Alexander Kappler und Leo Moser von der HTL Pinkafeld mit WK-Präsident Peter Nemeth, WK-Direktor Rainer Ribing und den Ausbildnern der Preisträger