th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wirtschaftskammer jederzeit gesprächsbereit

WK-Präsident Nemeth: „Wir sind und bleiben die Vertreter der Wirtschaft.“

© WKB

Die Wirtschaftskammer Burgenland vertritt die Interessen der Wirtschaft auf Basis von inhaltlichen Programmen und Beschlüssen. Die wiederkehrenden parteipolitischen Reflexe, die Interessenvertretung der Wirtschaftskammer wäre rein parteipolitisch motiviert, führen geradewegs in die SackgasseFaktum ist hingegen, dass zahlreiche Anträge in der Wirtschaftskammer über die Fraktionsgrenzen hinweg beschlossen werden. Die Kritik an einzelnen Landesgesellschaften, die plötzlich auf den freien Markt drängen, fußt auf eine konkrete Agenda, die in einem breiten Prozess auf Basis von Mitgliederumfragen, der Aufarbeitung in zwei Konferenzen und als Ergebnis im Wirtschaftsparlament, der Vollversammlung der Kammer, am 18. Mai 2022 vorgelegt wurde.

WK-Präsident Nemeth: Gesprächsbereitschaft immer gegeben!

Es ist eine erfolgreiche Tradition, dass wesentliche Fragen unter Einbindung der Sozialpartner diskutiert werden. Wenn man die Sozialpartner und die Branchenvertreter nicht einbindet, dann dürfe man bitte nicht überrascht sein, wenn etwa Wirtschaftskammer oder Arbeiterkammer ihre Vorschläge auch öffentlich kundtun und ihre Kritik medial vorbringen. „Es ist unser gesetzlicher Auftrag, die Privatwirtschaft und damit die Mitglieder der Wirtschaftskammer, das sind immerhin 20.000 im Burgenland, zu vertreten.“, so der Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland, Peter Nemeth: „Eine Einbindung unserer Vorschläge und Ideen ist immer Entscheidung der Politik, wir waren und sind als Sozialpartner und Branchenvertreter jedenfalls immer gesprächsbereit.“

WK-Gastronomieobmann Matthias Mirth: Fairness-Forderung der Landesholding bitte auch selbst umsetzen!

Der Geschäftsführer der Burgenland Holding hat in einem Interview zu einer Versachlichung der Diskussion aufgerufen und im Hinblick auf die Kantine der Wirtschaftskammer in Eisenstadt ‚Fairness‘ eingemahnt, weil diese von einer GmbH im Bundeseigentum betrieben werde. 

Die Wirtschaftskammer bestätigt das und weist gleichzeitig darauf hin, dass der Vertrag mit dem Betreiber ohnedies am 31.Dezember 2022 ausläuft und der Betrieb privat vergeben wird. Dazu der Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Wirtschaftskammer Burgenland, Matthias Mirth: „Ich bitte nun die Landesholding ihrerseits die Fairness einzuhalten und den burgenländischen Wirtinnen und Wirten zu versichern, dass die Landesküche ihnen nicht das Geschäft wegnehmen wird.“ 

 

Das könnte Sie auch interessieren

David Biribauer, Mark Radosztics, Niklas Radits, Florian Müllner, Innungsmeister Mario Horvath und Fachgruppengeschäftsführer Karl Tinhof (v.l.)

Niklas Radits ist Burgenlands bester Metalltechniker

Landesmeisterschaft der Metalltechniker mehr

Direktorin Anita Ecker mit den Kindern der 3. und 4. Klasse der Volksschule Lackendorf.

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Lackendorf

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Lackendorf. mehr