th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaftskammer begrüßt Förderung für Pflichtpraktika

Förderung für Pflichtpraktika - jetzt beantragen!

© Adobe

„Das ist ein positives Signal für die burgenländischen Betriebe“, begrüßt der stellvertretende Wirtschaftskammer-Direktor, Dr. Harald Schermann, die Ankündigung von Landesrat MMag. Alexander Petschnig, dass es eine Förderung für Unternehmen, die Pflichtpraktika anbieten, geben wird. Ein Wunsch der Wirtschaftskammer werde hier umgesetzt.

 

Und die burgenländischen Betriebe bekennen sich zur Ferialpraxis: Im Vorjahr haben im Burgenland rund 1.100 Betriebe über 1.200 Jugendlichen die Möglichkeit geboten, in ihren Unternehmen Erfahrungen für das Berufsleben zu sammeln.

 

Offen sei leider noch die rechtliche Seite, wo Gewerkschaft und Arbeiterkammer sich nach wie vor wenig kooperativ zeigen, so Schermann: „Wir wollen auch hier Rechtssicherheit für die Betriebe, denn derzeit sind versicherungstechnische und entgeltmäßige Regelungen für Ferialpraktikanten nur in wenigen Branchen in den Kollektivverträgen geregelt.“ 


Das Burgenland vergibt erstmals eine Förderung für Unternehmen, die Schülern Plätze für Pflichtpraktika zur Verfügung stellen. Es wird die Hälfte des Praktikumsentgelts bis maximal 500 Euro übernommen.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass das privatwirtschaftliche Unternehmen seinen Sitz oder eine permanente Betriebsstätte im Burgenland hat. Die Schüler müssen eine berufsbildende höhere oder mittlere Schule besuchen und aus dem Burgenland stammen. Bis zu fünf Plätze pro Betrieb bzw. Betriebsstätte können gefördert werden. 

 

Tipp!

Anträge können im Zeitraum zwischen 1. Juli und 16. August 2017 gestellt werden - die Abwicklung übernimmt die Wirtschaft Burgenland GmbH (WiBuG).

Infos, Richtlinien und das Antragsformular finden Sie unter:

http://www.wirtschaft-burgenland.at/index.php?id=570 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung
Newsportal Opernfestspiele: Jetzt ist Landesrat Petschnig gefordert!

Opernfestspiele: Jetzt ist Landesrat Petschnig gefordert!

Blitzumfrage/Enormer Schaden für Wirtschaft mehr

  • Meinung
Newsportal Unternehmen  schaffen Arbeitsplätze

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze

Auch wenn sich die Politik den Lorbeerkranz aufsetzt, die Zahlen zeigen unverblümt – die Unternehmen schaffen mit Abstand die meisten Arbeitsplätze im Burgenland. mehr

  • Meinung
Newsportal Landesrat muss  Sorgen der Betriebe  ernst nehmen