th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Werkzeugkoffer für jeden Lehrling

Die Energiewende ist nicht nur ein Schlagwort, sondern braucht auch Facharbeiter, die die Projekte umsetzen. Um den Beruf des Elektrikers noch attraktiver zu machen, werden ab sofort alle burgenländischen Elektrolehrlinge zum Lehrbeginn mit einem hochwertigen Werkzeugkoffer ausgestattet.

Direktor Norbert Seldte, Landesinnungsmeister Andreas Wirth, Manfred Tuchschmidt (Sonepar), Lehrling Tobias Lang, Egon Köll (Sonepar) und Uwe Klingsbigl (Sonepar).
© WKB/Lexi

Der Facharbeitermangel ist und bleibt die größte Sorge der heimischen Wirtschaft. Im Bereich der Elektrolehrlinge gibt es nun eine weitere Aktion, um den Jugendlichen der Lehrberuf schmackhaft zu machen, Landesinnungsmeister Andreas Wirth: „Zu Lehrbeginn werden ab sofort die burgenländischen Elektrolehrlinge mit einem hochwertigen Werkzeugkoffer samt Inhalt von der Firma Sonepar ausgestattet. Damit fallen für die Jugendlichen diese Anschaffungskosten weg.“ Die ersten Werkzeugkoffer für die Elektrolehrlinge wurden heute symbolisch an die Berufsschule in Oberwart übergeben.

„Die Energiewende liegt den Burgenländern am Herzen und so wurde viel in Photovoltaikanlagen und ähnliches investiert. Damit die heimischen Elektrobetriebe dies umsetzen können, wird allerorts Personal gesucht. Wer eine Lehrstelle sucht oder sich umschulen lassen möchte, bitte ganz einfach melden“, lädt Landesinnungsmeister Andreas Wirth abschließend ein. 

 

Im Jahr 2020 wurden im Burgenland 184 Elektrolehrlinge ausgebildet. 


Direktor Norbert Seldte, Landesinnungsmeister Andreas Wirth, Manfred Tuchschmidt (Sonepar), Lehrling Tobias Lang, Egon Köll (Sonepar) und Uwe Klingsbigl (Sonepar).
© WKB/Lexi Direktor Norbert Seldte, Landesinnungsmeister Andreas Wirth, Manfred Tuchschmidt (Sonepar), Lehrling Tobias Lang, Egon Köll (Sonepar) und Uwe Klingsbigl (Sonepar).

Das könnte Sie auch interessieren

Klassenlehrerinnen Cornelia Kollarich mit den Kindern der 3. und 4. Klasse der Volksschule Stoob

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Stoob

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Stoob. mehr

Euroskills-Teilnehmer Ronald Brunäcker mit Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth

Brunäcker go for Gold!

Ronald Brunäcker wird das Burgenland hat bei den Euroskills* von 22. bis 26. September in Graz, der Europameisterschaft der Berufe, vertreten. mehr

Georg Dorfer, Bettina Pauschenwein, Sabine Niederreiter-Stipsits, Bea Ulreich, Christoph Schnitter (v.l.)

Unternehmertum und Finanzen

Die Junge Wirtschaft Burgenland lud zum Vortrag mit Steuer- und Finanzexperten. mehr