th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WK unermüdlich im Kampf gegen Schwarzarbeit

Pfuscherhotline weiterhin aktiv

©

Die Wirtschaftskammer Burgenland setzt die Aktionen zur Eindämmung des Pfusches unvermindert fort. Die Maßnahmen haben auch in anderen Bundesländern für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Nummer der Pfuscher-Hotline der Wirtschaftskammer Burgenland, T 05/90 907-1234, wird zudem von Hilfesuchenden von außerhalb des Bundeslandes angewählt. 

 

Die Wirtschaftskammer kämpft seit Jahren unermüdlich an mehreren Fronten gegen den Pfusch. Vor zwei Jahren wurde eine eigene Koordinierungsstelle als erste Anlaufstelle und Schnittstelle zu den Behörden eingerichtet. „Mit dem Image, dass Pfuschen ein Kavalierdelikt ist, muss endgültig aufgeräumt werden. Der Schaden, der Staat und Gesellschaft erwächst, ist enorm“, so Präsident Ing. Peter Nemeth, der sich für den Schutz der heimischen Wirtschaft vehement einsetzt.

 

Information zur besseren Aufklärung

Informieren und kontrollieren lautet die Devise. „Es sollen gleiche Bedingungen für alle geschaffen werden, nur so ist ein gesunder Wettbewerb im Sinne der langfristigen Absicherung des Wirtschaftsstandortes möglich,“ ergänzt Nemeth. Erst kürzlich wurde die Infobroschüre zur Bauherrenhaftung herausgebracht, die auch auf das seit 1. Jänner 2017 geltende Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz aufmerksam macht. Auftraggeber von Bauleistungen haften demnach dafür, dass die Arbeitnehmer korrekt bezahlt werden, wenn sie ein ausländisches Unternehmen mit Bauleistungen beauftragen. Ergänzend dazu gibt es aber auch ein mehrsprachiges Infoblatt für ausländische Unternehmer und ausländische Mitarbeiter, die nach Österreich hereinarbeiten.

     

Hotline 05/90 907-1234 weiterhin aktiv

Die Wirtschaftskammer Burgenland nimmt auch unter der Telefonnummer 05/90907-1234 Hinweise zum Pfusch im Burgenland entgegen. Die Meldungen werden entgegengenommen, überprüft und an die entsprechenden Stellen weitergeleitet. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr sowie am Samstag von 07:00 bis 16:00 Uhr besetzt.

 

„Dass wir aus dem Burgenland und vermehrt auch aus anderen Bundesländern Anfragen von Konsumenten und Unternehmern bekommen, zeigt uns, dass wir mit unseren Maßnahmen auf dem richtigen Weg sind“, resümiert Präsident Peter Nemeth. „Das Burgenland nimmt hier eine wichtige Vorreiterrolle im Kampf gegen den Pfusch ein.“

 

Infos: wko.at/bgld/pfusch

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung
Newsportal Unternehmen  schaffen Arbeitsplätze

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze

Auch wenn sich die Politik den Lorbeerkranz aufsetzt, die Zahlen zeigen unverblümt – die Unternehmen schaffen mit Abstand die meisten Arbeitsplätze im Burgenland. mehr

  • Meinung
Newsportal Gottweis: Handel scheut im Burgenland keine Preisvergleiche

Gottweis: Handel scheut im Burgenland keine Preisvergleiche

In Zeiten des Internets ist die Handelslandschaft transparenter denn je. mehr