th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorsicht bei unbedachten Vertragsabschlüssen

Die Wirtschaftskammer warnt vor unüberlegten Vertragsabschlüssen.

Vermeintlich günstige Werbeartikel aus dem Ausland stellen sich im Nachhinein als überteuerte Produkte heraus. Unbedingt das Kleingedruckte lesen!

©

Redegewandte Vertreter kontaktieren zurzeit burgenländische Unternehmer und bieten scheinbar günstige Werbeartikel an.

Im Zuge des Gesprächs werden die Betroffenen meist von den geschulten Vertretern im Kaufgespräch überrumpelt und unterzeichnen in manchen Fällen den vorgelegten Kaufvertrag.

Bei einer späteren genaueren Durchsicht des Vertrages kommt der Betroffene darauf, dass die Ware überteuert, beziehungsweise mit einer viel zu hohen Stückzahl bestellt wurde. 

„Ist der Vertrag erst mal unterzeichnet, ist es auch schon zu spät“, warnt Thomas Kornfeind von der Wirtschaftskammer Burgenland.

Ein Vertragsabschluss zwischen zwei Unternehmern ist bindend und eine nachträgliche Vertragsauflösung bzw. ein einseitiges "Aussteigen“ (= Rücktritt) ist grundsätzlich nicht möglich. 

Infos: Thomas Kornfeind, Wirtschaftskammer Burgenland, T 05/90 907-3150

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Newsportal WKO Firmen A-Z

WKO Firmen A-Z

Viele Vorteile für den Online-Auftritt! mehr

  • Servicenews
Newsportal Ausschreibungen und Vergaben leicht gemacht

Ausschreibungen und Vergaben leicht gemacht

Bieterplattform – neues Serviceangebot der WK mehr

  • Servicenews
Newsportal Der Weg zum neuen  Ingenieur-Titel

Der Weg zum neuen Ingenieur-Titel

Die Wirtschaftskammer Burgenland ermöglicht ab sofort die Zertifizierung nach dem neuen Ingenieursgesetz (IngG 2017). mehr