th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Burgenländer geben 5 Millionen Euro aus

Vatertag 2020

Am kommenden Sonntag, den 14. Juni, wird in Österreich der Vatertag gefeiert. Im Burgenland werden heuer rund 5 Millionen Euro für Vatertagsgeschenke ausgegeben.
© WKB

Für den Handel im Burgenland ist der Vatertag ein Lichtblick in der Corona-Krise: 46 % der Burgenländer beschenken ihre Väter, 16 % ihre Partner. Von den befragten Männern geben 3 % an, sich selbst ein Geschenk zu machen. 


„Der Vatertag gehört für den Handel mit Weihnachten, Ostern, dem Muttertag und dem Valentinstag zu den Top 5-Umsatzbringern im Jahr. In Summe liegen die Ausgaben der Burgenländer zum heurigen Vatertag bei rund fünf Millionen Euro“, so Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel im Burgenland.

Wer schenkt, gibt rund 40 Euro aus. Beschenkt werden die Väter dabei vor allem mit Süßigkeiten, Schokolade oder Pralinen (25 %), aber auch Bier (13 %) und Wein (11 %) kommen gut an.   


79 % der Burgenländer besorgen ihre Vatertagsgeschenke in den heimischen Geschäften, 35 % im Internet. Bei den Geschäften entfallen 58 % auf Einkaufszentren/Fachmarktzentren, 48 % auf Geschäfte in Einkaufsstraßen oder in zentraler Lage und 26 % auf Geschäfte, in sonstigen Lagen. 


Vatertag 2020 in Zahlen
© KMU Forschung Austria / WKO Vatertag 2020 in Zahlen


Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel im Burgenland
© WKB Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel im Burgenland


Das könnte Sie auch interessieren

Nemeth: Öffnung der Gastronomie soll Stimmung heben

Das Wiederhochfahren der Betriebe ist essentiell für die Branche und ein wichtiger Schritt Richtung Comeback. „Dabei darf man aber nicht auf die Zukunft vergessen und muss dementsprechend planen“, erklärt Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth. mehr