th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Unternehmerluft in der Schule schnuppern

Junior Company-Landeswettbewerb 

Der Junior Company-Wettbewerb fand erstmals im Burgenland statt, gewonnen hat die Junior Company „Foafal“ von der Ecole Güssing. 

© zVG

Insgesamt wurden im heurigen Schuljahr zehn Junior Companies im Burgenland gegründet. Durch die Initiative und Begleitung der Jungen Wirtschaft gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland konnte erstmalig ein Landeswettbewerb, der wegen der Corona-Pandemie in einer Online-Version abgehalten wurde, durchgeführt werden.

Gemeinsam mit einem Lehrer gründen Schüler ein Unternehmen, basteln an der Geschäftsidee, feilen an der Strategie, produzieren und verkaufen ihre Produkte. Den Abschluss bildete der Junior Company-Landeswettbewerb, bei dem die Geschäftsberichte, Präsentationsvideos und das Jury Skype-Interview beurteilt wurden. „Es ist beeindruckend, wie viel Herzblut und Eigeninitiative in die Projekte geflossen sind. Um den Nachwuchs müssen wir uns keine Sorgen machen“, so Bettina Pauschenwein, Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft. 

Die Jury kürte das Unternehmen „Foafal“ von der Ecole Güssing zum Landessieger 2020. Geschäftsführerin Anna Unger erklärt ihre Junior Company: „Wir haben regionale Nudeln mit nachhaltiger Verpackung und Gemüsepestos produziert. Unser Ziel war regionales Essen in der Region zu verteilen.“ Die Landessieger werden auch am Bundeswettbewerb teilnehmen.  Den zweiten Platz holte sich die HTL Pinkafeld mit dem Unternehmen „Bee Happy“, die Honigprodukte hergestellt und verkauft haben. Dritter wurde die Ecole Güssing mit dem Unternehmen „Juffee‘s“, die Smoothies und gesunde Säfte auf nachhaltiger Basis produziert haben. 

Vizepräsident Klaus Sagmeister gratuliert: „Unternehmertum theoretisch zu lernen ist der falsche Zugang. Bei der Junior Company lernen die Schüler, welche Schritte für ein gutes Unternehmen notwendig sind und wie viele Faktoren es benötigt, einen Umsatz bzw. Gewinn zu machen. Ich bin stolz auf die Leistungen der Schüler!“

v.l. Christoph Schnitter, Mag. Günter J. Hochwarter, MSc, Christina Münzing, Vanessa Rockenbauer, Anna Unger,  Sarah Schweitzer, Jana Beran, Direktorin Mag. Karin Schneemann und Philipp Kohl
© zVg v.l. Christoph Schnitter, Mag. Günter J. Hochwarter, MSc, Christina Münzing, Vanessa Rockenbauer, Anna Unger, Sarah Schweitzer, Jana Beran, Direktorin Mag. Karin Schneemann und Philipp Kohl