th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze

Auch wenn sich die Politik den Lorbeerkranz aufsetzt, die Zahlen zeigen unverblümt – die Unternehmen schaffen mit Abstand die meisten Arbeitsplätze im Burgenland.

Präsident Ing. Peter Nemeth
© Präsident Ing. Peter Nemeth Präsident Ing. Peter Nemeth

In Summe gab es 2016 über 100.900 unselbstständig Beschäftigte – 2010 waren es noch ca. 92.300. Maßgeblich für diesen enormen Anstieg sind vor allem die burgenländischen Unternehmen. Sie sind mit 59 % mit Abstand der größte Arbeitgeber im Land.

Im öffentlichen Bereich sind 39 % der Beschäftigten zu finden, in der Land- und Forstwirtschaft sind es lediglich 2 %.

 

Auch im Bundesländervergleich kann sich die burgenländische Wirtschaft bei der Entwicklung der unselbstständig Beschäftigten 2010 – 2016 sehen lassen. Mit einem Plus von 9,3 % in sechs Jahren liegt es auf Platz zwei hinter Vorarlberg mit einem Plus von 10,4 % und vor Tirol auf Platz drei mit einem Plus von 9,0 %.

 

WK-Infografik in druckfähiger Auflösung unter https://wko.at/bgld/infografik

 
Infografik
Infografik

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung
Newsportal Gottweis: Handel scheut im Burgenland keine Preisvergleiche

Gottweis: Handel scheut im Burgenland keine Preisvergleiche

In Zeiten des Internets ist die Handelslandschaft transparenter denn je. mehr

  • Meinung
Newsportal Burgenlands Arbeitnehmer mit Arbeit und ihren Chefs hochzufrieden
  • Meinung
Newsportal WK unermüdlich  im Kampf gegen Schwarzarbeit