th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Trotz Mindereinnahmen Rekord-Unterstützung für Mitgliedsbetriebe

WKB-Rechnungsabschluss 2020

1,7 Mio. Euro als Direktförderung für Burgenlands Betriebe aus Rücklagen. 46 Mio. Euro aus dem Härtefallfonds für Selbstständige.

© WKB/Hollunder WK-Finanzreferent Rudolf Könighofer

Im Zuge des Wirtschaftsparlaments wird auch der Rechnungsabschluss der Wirtschaftskammer Burgenland für das Jahr 2020 präsentiert. Einnahmen der Kammer und des WIFI von 15 Mio. Euro stehen Aufwendungen von 14 Mio. Euro gegenüber. „Die Corona-Pandemie spiegelt sich auch in der Bilanz der Wirtschaftskammer Burgenland wider“, erklärt dazu WK-Finanzreferent Rudolf Könighofer. Corona-bedingt weist der Rechnungsabschluss 875.000 Euro an Mindereinnahmen bei den Kammerumlagen aus.  

Dennoch wurden mit Beginn des Jahres 2021 rund 1,7 Mio. Euro aus Rücklagen als Direkt-Förderung im Rahmen des WK-Unterstützungsfonds an burgenländische Mitgliedsbetriebe ausbezahlt. Darüber hinaus wurden in der Corona-Krise 46 Mio. Euro aus dem Härtefallfonds des Bundes zur Deckung des Lebensunterhalts burgenländischer Selbstständiger von der Wirtschaftskammer Burgenland abgewickelt. Und auch die mobile Covid-19-Testaktion sowie die Ausbildung von Covid-19-Testpersonal für Burgenlands Betriebe wurden aus Mitteln der Wirtschaftskammer finanziert.  

„Diese Leistungen waren nur durch einen konsequenten Sparkurs möglich. 1,3 Mio. Euro wurden gegenüber dem Voranschlag bei den Aufwendungen eingespart. Geld, das direkt den Mitgliedsbetrieben in dieser schwierigen wirtschaftlichen Zeit zugutekommt“, so Finanzreferent Könighofer abschließend.

© WKB/Hollunder WK-Finanzreferent Rudolf Könighofer

Das könnte Sie auch interessieren

23. April 2021: Tag der Brille

Mit Brillengläsern die Viren abwehren mehr

Angelika Bauer, Obfrau Fachgruppe Tabaktrafikanten Burgenland

Angelika Bauer neue Obfrau

Fachgruppe der Tabaktrafikanten mehr