th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Training zum Erfolg

Heinz Gossmann Consult e.U. in Wimpassing

Heinz Gossmann hat in der Fahrzeugbranche viel Erfahrung gesammelt, die gibt er nun als Berater weiter. Die Spezialgebiete seines Consulting-Unternehmens sind Mitarbeitertrainings, die Abstimmung von Prozessen, insbesondere in der Qualitätssicherung, sowie Betriebsnachfolgen.

Gossmann
© Philipp Bednar

So wie eine Fußballmannschaft trainieren muss, so sollen es auch Unternehmen machen, wenn es nach dem Wimpassinger Unternehmensberater Heinz Gossmann geht.  Mit seinem 2016 gegründeten Unternehmen Gossmann-Consult e.U. betreut der begeisterte Fußballanhänger Betriebe in ganz Österreich.


„Wer im Fußball Erfolg haben will, der muss täglich und hart trainieren, sehen, wo man steht, analysieren und vorausschauend planen und an sich arbeiten“, so Heinz Gossmann. Aufgabengebiete sieht er, in der Schulung und Einbindung von Nachwuchskräften oder auch Quereinsteigern ins Unternehmen. „Viele Unternehmer suchen heute händeringend nach Fachkräften. Ein Coaching kann helfen, Mitarbeiter aus anderen Branchen und junge Mitarbeiter ins Team und in die Arbeitsabläufe einzubinden. Ein Berater, der die Eingliederung und Einschulung begleitet, unterstützt diesen Prozess und trägt zum nachhaltigen Erfolg bei. Die Beiziehung eines Coaches macht sich langfristig bezahlt“, so Gossmann.


Wichtige Themen sind für ihn auch die Qualitätssicherung, die für alle Unternehmen von Bedeutung ist, ebenso wie die Betriebsnachfolge. Unternehmen stehen in hartem Wettbewerb. Gossmann: „Wenn ein Betrieb übergeben wird, darf eines nicht passieren, dass sich die Belegschaft in zwei Lager teilt, die des neuen und des alten Firmenchefs oder der -chefin. Die Zukunft eines Unternehmens hängt davon ab, wie vorausschauend die Übergabe erfolgt, ist es ein fließender Übergang, der Platz für neue Ideen und frischen Wind bietet, oder wird die Übergabe zu einer Bruchstelle“, mahnt der Unternehmensberater. Der Einsatz eines Unternehmensberaters gibt die Möglichkeit, neue Perspektiven ins Unternehmen zu holen, hilft gegen Betriebsblindheit und setzt neue Akzente in den täglichen Arbeitsabläufen.


Weitere Infos und Fotos: http://www.gossmann-consult.at

Gossmann
© Philipp Bednar Der Wimpassinger Unternehmensberater Heinz Gossmann bereitet im Kärntner Autohaus Aichlseder die Übergabe von einer Generation zur nächsten vor.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
  • Unternehmen

Staatswappen verliehen

Polychem in Markt Allhau mehr