th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Touche Deluxe” ist Junior Company des Jahres

Preisträger aus Güssing, Oberwart und Eisenstadt

Die Junior Company „Touche Deluxe” vom ecole Güssing gewinnt den Landeswettbewerb für Junior Companies im Burgenland. Insgesamt wurden neun Junior Companies im heurigen Schuljahr gegründet.
Touche Deluxe aus Güssing: Die Sieger aus Güssing mit JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)
© WKB

Gemeinsam mit einem Betreuungslehrer gründen Schüler ihr eigenes Unternehmen – also eine Junior Company - und produzieren und verkaufen ihre Produkte – so ist die Idee des Projektes Junior Company.


Die Junge Wirtschaft Burgenland mit Landesvorsitzender Bea Ulreich begleitete die Projekte und gab den Nachwuchsfirmen wichtige Tipps für eine erfolgreiche Firmengeschichte. Den Abschluss des Unternehmerschuljahres bildete der Junior Company-Landeswettbewerb, bei dem die Geschäftsberichte, Präsentationsvideos und ein Online-Interview von einer Fachjury beurteilt wurden. 

 

Die Junior Company „Touche Deluxe”, die sich auf die Herstellung von Badesalz im Glas spezialisiert hatte, sind die Sieger des heurigen Schuljahres. Den zweiten Platz holte sich „Chill´n Shine“ von der HAK Oberwart, den dritten Platz sicherte sich die Company „2btea“, auch von der HAK Oberwart. Der Sonderpreis für soziale und ökologische Nachhaltigkeit ging an die Junior Company „Hello Energy“ von der BHAK Eisenstadt. JW-Landesvorsitzenden Bea Ulreich: „Es ist sehr wichtig, dass sich Jugendliche so früh wie möglich mit dem Unternehmertum auseinandersetzen. Dabei werden die Vorteile und Möglichkeiten als Selbständiger aufgezeigt. Genauso wichtig ist es aber auch, auf die Verpflichtung und Verantwortung für seine Mitarbeiter als Unternehmer hinzuweisen. ‚Touche Deluxe‘ gratuliere ich sehr herzlich. Toll, was die Güssinger Schüler auf die Beine gestellt haben.“


Touche Deluxe aus Güssing: Die Sieger aus Güssing mit JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)
© WKB Touche Deluxe aus Güssing: Die Sieger aus Güssing mit JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)


Chill`n Shine aus Oberwart am Bild mit Christoph Schnitter (l.) und JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)
© WKB Chill`n Shine aus Oberwart am Bild mit Christoph Schnitter (l.) und JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)


2btea aus Oberwart am Bild mit Christoph Schnitter (l.) und JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)
© WKB 2btea aus Oberwart am Bild mit Christoph Schnitter (l.) und JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)


Hello Energy aus Eisenstadt mit Wirtschaftskammerdirektor Rainer Ribing (l.) und JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)
© WKB Hello Energy aus Eisenstadt mit Wirtschaftskammerdirektor Rainer Ribing (l.) und JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)

Das könnte Sie auch interessieren

Die Berufsschüler der Maurer-Klasse nahmen das Bauholz in der Berufsschule in Pinkafeld entgegen.

Investition in Lehrausbildung: Bauholz für die Berufsschule Pinkafeld

Die Landesinnung Bau Burgenland unterstützt die Ausbildung der Lehrlinge in der Berufsschule in Pinkafeld mit einer Lieferung Bauholz. mehr

Klassenlehrerin Susanne Winter und Transportunternehmer Oliver Freismuth mit den Kindern der 3. Klasse der Volksschule Rudersdorf.

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Rudersdorf

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Rudersdorf. mehr

Die Innungsmeister aus ganz Österreich mit Bundesinnungsmeister KommR Wolfgang Eder (M.) und dem Gastgeber Innungsmeister Diethard Mausser (r.).

Friseure versprechen „Ich.Mach.Schön“

Eisenstadt war kürzlich der Treffpunkt für die Branchenvertreter der Friseure Österreichs. Die Bundesinnung lud die Friseurinnungen aller Bundesländer zur Bundesinnungsausschuss-Sitzung in die burgenländische Landeshauptstadt ein. mehr