th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Taxi-Helden des Alltags

65 burgenländische Taxiunternehmen machen Patiententransporte im Auftrag der Sozialversicherungsträger. Auch in der Corona-Zeit werden diese Transporte zuverlässig durchgeführt und helfen das Gesundheitssystem aufrecht zu erhalten.

© WKB

„Ohne unsere Taxiunternehmerinnen und Taxiunternehmer sowie deren Lenkerinnen und Lenker wäre der Krankentransport in dieser Form nicht möglich“, meint Hubert Bleich, Obmann der Fachgruppe Taxi in der Wirtschaftskammer. 

65 Taxiunternehmen mit 150 Taxifahrzeugen transportieren im Auftrag der Sozialversicherungsträger wöchentlich hunderte Patienten zu den verschiedensten Behandlungseinrichtungen, egal ob zur Strahlentherapie oder zum Dialysetransport.

Die Patienten schätzen das Krankentaxi vor allem wegen des schonenden Transports und der kürzeren Wartezeiten sowie der Unterstützung und Begleitung durch die Fahrerinnen und Fahrer zu den einzelnen Behandlungsstellen in den Krankenhäusern. Die Taxilenkerin, der Taxilenker ist Vertrauensperson und Begleiter für die kranken Menschen. 

„Für mich sind unsere Lenkerinnen und Lenker auch Heldinnen und Helden im Corona-Alltag. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind wir für unsere Patienten da“, so Bleich abschließend.


Hubert Bleich, Obmann der Fachgruppe Taxi in der Wirtschaftskammer
© WKB Hubert Bleich, Obmann der Fachgruppe Taxi in der Wirtschaftskammer


Das könnte Sie auch interessieren

Appell gegen Altersdiskriminierung

Kreditwirtschaft fordert Wertschätzung älterer Menschen: Um Diskriminierung von älteren Personen bei Bankgeschäften vorzubeugen, tagte kürzlich der Seniorenrat mit Vertretern der Sparte Bank & Versicherungen. mehr