th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Red Arrow 2017 geht an UBIT

Auszeichnung für erfolgreiche Digitalisierungsinitiativen:


 
©

Dem Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie, kurz UBIT genannt, Obmann Alfred Harl und der Fachgruppe UBIT Burgenland wurde die Auszeichnung Red Arrow verliehen. Im Rahmen der Präsentation des Future Business Austria Infrastrukturreports wurden sie für ihre Leistungen im Bereich Digitalisierung ausgezeichnet.

 

Mit der Auszeichnung Red Arrow werden jährlich besondere Projekte in den Bereichen Infrastruktur und Wirtschaftsstandort Österreich bedacht. Der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) mit Fachverbandsobmann Alfred Harl sowie die Fachgruppen in den Bundesländern konnten sich als die Digitalisierungsbranche etablieren. „Die UBIT-Branche steht im Zentrum der Digitalisierung und wir freuen uns daher sehr, dass unsere gemeinsamen Initiativen dazu beitragen, in Österreich Wohlstand und Innovation zu sichern“, freut sich Harl über die Auszeichnung, „dass dieses Engagement nun auch mit dem Red Arrow belohnt wird, freut uns doppelt.“

 

Digitalisierung auch im Burgenland angekommen

„Gerade im vergangenen Jahr haben wir uns intensiv der Digitalisierung und den daraus resultierenden Herausforderungen gewidmet, um auch dem Fachkräftemangel im IT-Bereich gezielt entgegenzuwirken“, erklärt Dr. Wilfried Drexler, MBA CMC, Obmann der UBIT Burgenland. Der Fachverband hat auch eine Studie in Auftrag gegeben, die die digitale Transformation von KMUs unter die Lupe nimmt und Einblicke in den Status der Digitalisierung in Österreich gewährt. Aus den daraus resultierenden Ergebnissen wurden gezielt Services, wie Beratungen und Guidelines, entwickelt.

 

Von Gemeinsam.sicher bis KMU DIGITAL

Der Fachgruppe UBIT der Wirtschaftskammer Burgenland ist die gezielte Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder ein zentrales Anliegen. Deshalb wurden verschiedene Initiativen ins Leben gerufen. So wurde mit dem Bundesministerium für Inneres die Aktion „Gemeinsam.sicher – fIT im Netz“ und gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium die Initiative „KMU DIGITAL“ entwickelt. Die UBIT-Akademie incite ergänzt das umfangreiche Angebot von geförderten Beratungen mit branchenspezifischen Kursen und Zertifikaten.

 

Nachhaltige Maßnahmen

„Wir sehen diesen Preis als Auftrag für die Zukunft und als Bestätigung dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Die digitale Transformation voranzutreiben und Österreich an die Spitze zu bringen, ist unser gemeinsames Ziel“, erklärt Drexler. 


Daten und Informationen zur Fachgruppe UBIT Burgenland:

  • über 1.500 Mitglieder
  • umfasst die Branchen Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie
  • wko.at/bgld/ubit
Dr. Wilfried Drexler, MBA CMC, Obmann der UBIT Burgenland und Obmann Alfred Harl
© UBIT/Tsitsos Dr. Wilfried Drexler, MBA CMC, Obmann der UBIT Burgenland und Obmann Alfred Harl

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Versteckte Sehfehler erschweren Kindern den Schulstart

Versteckte Sehfehler erschweren Kindern den Schulstart

Die burgenländische Landesinnung der Augenoptiker rät daher zu einem Sehtest beim Spezialisten. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Qualität und sachgemäße  Verarbeitung für die Ewigkeit
  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Geförderter Pfusch

Geförderter Pfusch

Wettbewerbsverzerrend: Landesrat Petschnig animiert mit einer neuen Förderaktion Privatzimmervermieter zum Pfuschen.  mehr