th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Rauchwarnmelder retten Leben

Besonders zur Weihnachtszeit notwendig

Weihnachten und Kerzenlicht dürfen in keinem Haushalt fehlen. Doch ausgetrocknete Adventkränze und unbeaufsichtigte Kerzen am Christbaum können rasch eine Katastrophe verursachen. Innungsmeister Andreas Wirth appelliert daher in jedem Haushalt Rauchwarnmelder zu installieren.
Innungsmeister der burgenländischen Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker
© WKB

Vor wenigen Tagen gab es einen Hausbrand im Nordburgenland, die Bewohnerin konnte flüchten, weil der Rauchmelder rechtzeitig Alarm schlug. „Die Weihnachtszeit wird durch Kerzenlicht erst richtig stimmungsvoll. Doch niedergebrannte Kerzen können schnell zur Katastrophe führen. Ich appelliere daher an die Burgenländerinnen und Burgenländer einen Rauchmelder in jedem Haushalt zu montieren“, warnt Andreas Wirth, Innungsmeister der burgenländischen Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker und erklärt abschließend: „Ein Rauchmelder kostet wenige Euro, ist in wenigen Minuten installiert und schlägt Alarm, sobald sich in einem Raum Rauch bildet.“

Rauchmelder sind im burgenländischen Handel erhältlich.


Andreas Wirth, Innungsmeister der burgenländischen Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker
© WKB Andreas Wirth, Innungsmeister der burgenländischen Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker

Das könnte Sie auch interessieren

JW-Bundesvorsitzende Bettina Pauschenwein mit Präsident Peter Nemeth.

Pauschenwein neue Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft

Kürzlich wurde der neue Bundesvorstand der Jungen Wirtschaft vorgestellt. Neue Vorsitzende ist die Wiesenerin Bettina Pauschenwein. mehr

Klassenlehrerin Raphaela Drauch und Transportunternehmer Oliver Freismuth mit den Kindern der 4. Klasse der Volksschule Rudersdorf.

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Rudersdorf

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Rudersdorf. mehr