th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Qualität als Mittelpunkt

Die persönlichen Dienstleister des Burgenlands trafen sich zu ihrer Fachgruppentagung in der Wirtschaftskammer. Im Mittelpunkt der Tagung stand das neue Qualitätsmanagement und die Herbstkampagne.

© WKB

Kürzlich fand in der Wirtschaftskammer in Eisenstadt die Fachgruppentagung der persönlichen Dienstleister des Burgenlands statt. Themen waren das neue Qualitätsmanagement, die Herbstkampagne und das virtuelle Informationsangebot der Fachgruppe. 

 

„Unser Ziel ist es, unsere Mitglieder ständig am Laufenden zu halten und Weiterbildungen zu ermöglichen. Durch das neue ‚Qualitätsmanagement Berufliche Sorgfalt‘ können Humanenergetiker ihre Kenntnisse erweitern und mit dem Zertifikat ihre Qualifikation sichtbar machen“, erklärt  Fachgruppenobfrau Gabriele Schnödl.

 

Insgesamt wurden seit Mai 2021 bereits 64 Zertifikate vergeben. Im Zuge der Veranstaltung wurde folgenden Mitgliedern das Zertifikat verliehen: Barbara Klawatsch (Loipersbach), Anita Ochs (Eisenstadt) und Judith Schlögl (Rattersdorf).

 

Die Fachgruppe der persönlichen Dienstleister besteht im Burgenland aus 1.035 aktiven Mitgliedern, im Detail sind das 601 Humanenergetiker, 135 Tierbetreuer, 69 Raumenergetiker, 56 Tierenergetiker, 9 Astrologen, 6 Farb- und Typberater sowie 159 sonstige Berater (Stand: 30.06.2021).


  Die persönlichen Dienstleister des Burgenlands bei ihrer Fachgruppentagung
© WKB Die persönlichen Dienstleister des Burgenlands bei ihrer Fachgruppentagung.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Lkw-Fahrer Markus Stiegler, Bettina Mayer-Toifl (Geschäftsführerin Firma MMM) und Klassenlehrerin Elfriede Wutzlhofer mit den Kindern der 4b Klasse der Volksschule Neudörfl

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Neudörfl

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Neudörfl. mehr

Klassenlehrerinnen Erzsebeth Slwalauk-Bulanich und Kuzmits-Bencsics Gyöngyi, Transportunternehmer Christian Neuhold mit den Kindern der 1. und 2. Klasse der Volksschule Nikitsch

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Nikitsch

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Nikitsch. mehr