th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Pro Beibehaltung der Raucherregelung

Tabak- und Nichtraucherschutzgesetz

Das Landesgremium der Tabaktrafikanten begrüßt die Beibehaltung der bisherigen Raucherregelung.
Zigarette
© WKB

Gestern wurde im Parlament von den Regierungsparteien ein Initiativantrag eingebracht, mit dem die Aufhebung des generellen Rauchverbotes durchgeführt wird. 

Mit diesem Antrag auf Änderung des Tabak- und Nichtraucherschutzgesetzes wird es neben der Beibehaltung der bisherigen Raucherregelung in der Gastronomie künftig ein Verkaufsverbot von Tabakwaren an unter 18-Jährige und ein Rauchverbot in Autos, wenn sich darin Minderjährige befinden, geben. 

Landesgremialobmann Hannes Dragschitz zeigt sich grundsätzlich zufrieden, dass die Regierung ihr Wort hält und – wie im Regierungsprogramm festgelegt – die Raucherregelung beibehält. Die Verschärfung des Jugendschutzes kommt nicht überraschend, bei der Festlegung des Verkaufsverbotes an unter 18-Jährige war das Bundesgremium eingebunden. Bei der Übergangsfrist für die technische Umrüstung der Zigarettenautomaten konnte das Bundesgremium eine Übergangsfrist bis Jahresende 2018 bewirken. 

Hannes Dragschitz: „Zusätzlich wollen wir noch eine längere Übergangsfrist erreichen – idealerweise beträgt diese ein Jahr bis Mai 2019. Und es fehlt uns die rechtliche Klarstellung für das Rauchen bei Branchenveranstaltungen.“

Obmann der Tabaktrafikanten Hannes Dragschitz
© WKB Obmann der Tabaktrafikanten Hannes Dragschitz

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr

60plusTaxi in Sigleß

Mobilitätsinitiative mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Baumeister Peter Adelmann

NMS Rechnitz: Die Baulehre – ein Job mit Zukunft

Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) Rechnitz wurden von der Lehrlingsexpertin der burgenländischen Bauinnung, Elke Winkler und Baumeister Peter Adelmann von der Firma ABau, über die Chancen einer Maurerlehre informiert. mehr