th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Muttertag – Danke, liebe Mama!

Muttertag, ein Anlass Ihre Mutter und liebe Menschen mit einem floralen Präsent zu überraschen.

© Copyright Österreichische Blumenwerbung GmbH

Liebe, Wertschätzung, Dankbarkeit: Welches Gefühl man auch ausdrücken möchte, die Sprache der Blumen eignet sich dafür auf die schönste und bezauberndste Weise. Und so werden auch zum Muttertag 2022, am 8. Mai, die burgenländischen Gärtner, Floristinnen und Floristen mit ihren kreativen Ideen und ihrer handwerklichen Kompetenz jedem floralen Geschenk die ganz besondere
persönliche Note verleihen.


Etwas Besonderes
„Jedes Blumengeschenk sagt auch etwas über den Schenkenden aus. Umso wichtiger
ist es, die Auswahl sorgfältig zu treffen, wenn es etwas ganz Besonderes für einen lieben
Menschen sein soll. Originelle Extras, überraschende Farbkombinationen, extravagante
Arrangements: Unsere Burgenländischen Blumenfachgeschäfte bieten erstklassige Beratung,
damit das Blumenpräsent auch wirklich den individuellen Geschmack der Beschenkten
trifft“, sagt Berufsgruppensprecher der burgenländischen Floristen Andreas Pomper.


Florale Trendfarbe 2022 
Besonders gut zur Geltung kommen Muttertagsgeschenke heuer in der Trendfarbe „Very Peri“ − eine Mischung aus violetten und blauen Farbtönen mit einer Nuance Rot, die für Fröhlichkeit und Lebhaftigkeit steht. „Very Peri harmoniert ganz wunderbar mit Grün, Blau und Türkis, aber auch mit pastelligem Pink sowie mit Fuchsia und dunklem Bordeaux“, so der Berufsgruppensprecher. Im Trend liegen außerdem Grüntöne in allen Schattierungen, die eine überaus harmonische Wirkung entfalten. Unwiderstehliche Wow-Effekte verspricht beispielsweise ein Arrangement aus sattem Smaragd, das in Kombination mit Blühpflanzen in kräftigen Farben zu einem Highlight auf dem Gabentisch zum Muttertag wird.

Heimische Produktion
Pfingstrosen, Rosen, Levkojen, Löwenmaul, Flieder, Hortensien, Phlox, Lisianthus, Bartnelken oder Mohn, allesamt aus heimischer Produktion, haben rund um den Muttertag bereits Saison. Nehmen auch Sie den Muttertag zum Anlass, mit einem floralen Präsent Ihre Mutter und liebe Menschen zu überraschen und freuen Sie sich auf die Auswahl bei den burgenländischen Floristen, die für ein Geschenk mit garantiert persönlicher Note sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Forderung nach Verlängerung des Energiekostenzuschusses

Gewerbe und Handwerk für bessere Planbarkeit mehr

Klassenlehrerin Sabine Fröch und Lkw-Fahrer Erwin Raffensberger mit den Kindern der 3a Klasse der Volksschule Mattersburg.

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Mattersburg

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Mattersburg. mehr

1. Platz – Fachlehrer Michael Lehrner, Landessiegerin Lara Klarl, Landeslehrlingswart Markus Szerencsits und Fachlehrer Reinhold Haspel (v. l.).

Lara Klarl und Julia Meitz sind die besten Maler-Lehrlinge des Burgenlandes

Beim Landeslehrlingswettbewerb der Maler zeigten die besten burgenländischen Maler-Lehrlinge in der Berufsschule in Eisenstadt ihr Können. Der Sieg ging an Lara Klarl vom Lehrbetrieb Maler Waller aus Zillingdorf-Bergen. Auf Platz 2 landete Julia Meitz vom Lehrbetrieb Harald Meitz aus St. Martin/Raab. Den 3. Stockerlplatz erlangte Kian Klimek vom Lehrbetrieb Tim Schöberl in Rotenturm an der Pinka. mehr