th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Mauttarife 2019: Erhöhungen abgemildert

Anpassung

Lkw – und Busmauttarife werden jährlich an die Inflation angepasst. Ab kommenden Jahr werden, wie bei den älteren Fahrzeugen auch, bei Euro 6 Lkw und Bussen externe Kosten der Luftverschmutzung angelastet. Durch erfolgreiche Intervention der Wirtschaftskammer konnte diese Erhöhung abgemildert werden.

© WKB Mädl

„Wir können im Vergleich zum Begutachtungsentwurf einen wesentlichen Verhandlungserfolg verbuchen“, erklärt Martin Horvath, Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Burgenland. Die Mauttarife 2019 hätten für Fahrzeuge der schadstoffärmsten Emissionsklasse Euro 6 um durchschnittlich rund 6,2 Prozent erhöht werden sollen, jene für die restlichen Euroklassen um rund 2,2 Prozent. „In intensiven Verhandlungen leisteten wir Überzeugungsarbeit, dass eine überproportionale Erhöhung der Tarife für diese umweltfreundlichen Fahrzeuge eine massive Benachteiligung im Vergleich zu älteren Fahrzeugen darstellt und im Widerspruch zur Erreichung der Klimaziele steht.“

 

Zusätzlich wurde erreicht, dass die betroffenen Unternehmungen durch Fördermaßnahmen im Bereich der Aus- und Weiterbildung bzw. der Anschaffung von Fahrzeugen entlastet werden. Diese Mittel können ab Mitte nächsten Jahres lukriert werden – so die Zusage der politischen Entscheidungsträger.  Die Fahrzeugförderungen werden mit einer medial schon für das nächste Jahr  angekündigten „Nahverkehrsmilliarde“ kommen. „Hier ist es wichtig zu berücksichtigen, dass neben Elektrofahrzeugen auch gasbetriebene Lkw und Busse gefördert werden“, so Horvath.



© WKB Mädl Spartenobmann Martin Horvath

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
  • Transport und Verkehr

60plusTaxi in Riedlingsdorf

Mobilitätsinitiative mehr